Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Spielplätze zu Wohnhäusern

Wolfsburg-Vorsfelde Spielplätze zu Wohnhäusern

Vorsfelde. Die beiden Mini-Baugebiete, die die Stadt in Vorsfelde plant, sind wirklich klein: Platz für jeweils ein Doppelhaus oder Einfamilienhaus ist auf den Flächen der Spielplätze Genthiner und Magdeburger Straße.

Voriger Artikel
SSV-Heim in Vorsfelde: Aufregung wegen Baustopps
Nächster Artikel
B 188: Ab Montag frei

Magdeburger Straße: Einer von zwei Spielplätzen, die weichen sollen. Geplant sind hier kleine Baugebiete.

Quelle: Photowerk (bas)

Das teilte die Verwaltung auf WAZ-Anfrage mit.

Die Verwaltung sieht kein Hindernis, die Spielplätze in Wohnbauflächen zu verwandeln: Im Rahmen ihrer Spielplatzkonzeption gab die Stadt die Plätze auf, so Sprecher Ralf Schmidt. Die Politik sei mit im Boot, betont er: „Im Rahmen der Spielplatzkonzeption sind Ortsrat und Rat unterrichtet worden.“ Auch die Öffentlichkeit kann die Pläne einsehen: Vom Montag bis Freitag, 28. Oktober bis 1. November, liegen sie im Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauberatung im Rathaus B (3. Obergeschoss) aus.

Um die Spielplätze zu Wohnbebauungsflächen machen zu können, muss der Bebauungsplan „In den Äckern I und II“ geändert werden, so Schmidt. Viele Neubürger sind mit den beiden Baugebieten dann jedoch nicht zu erwarten: „Beide Flächen haben jeweils eine Größe, die maximal ein Doppelhaus oder ein Einfamilienhaus zulassen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr