Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Siedlerfusion mit Reislingen ist perfekt
Wolfsburg Vorsfelde Siedlerfusion mit Reislingen ist perfekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.02.2017
Siedlergemeinschaft Vorsfelde-Reislingen: Der Vorstand um den Vorsitzenden Günter Pleil (4.v.r.) soll um zwei Beisitzer ergänzt werden. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Wolfsburg

Durch die Fusion stieg die Mitgliederzahl von 325 auf 378. „Mehr ist ehrenamtlich nicht zu leisten“, betonte Günter Pleil. Deshalb warb er dafür, die Siedlergemeinschaft „Vorsfelde-Reislingen“ und nicht „Vorsfelde und Umgebung“ zu nennen - das könnte weitere Fusionswünsche provozieren. Die Versammlung stimmte für Pleils Vorschlag. Um die Reislinger auch in die Vorstandsarbeit einzubeziehen, sollen zwei Beisitzer aus dem Ort den Vorstand künftig ergänzen.

Für das neue Jahr wird eine Unterschriftensammlung vom Landesverband initiiert, um die Abschaffung der „ungerechten und ungleichen Straßenausbaubeiträge für die Grundstückseigentümer in Niedersachen und bundesweit“ zu erreichen. Weitere Pläne: Dieses Jahr finden wieder eine Reiterfreizeit und ein Zeltlager statt. Für Januar 2018 wurde eine Fahrt zur „Grünen Woche“ nach Berlin ins Auge gefasst, auch Nichtmitglieder können mitfahren. Auch die Staudenbörse soll 2017 es wieder geben.

liz

Er wächst rasant nach oben, der neue Betriebshof der Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS) im Vogelsang. Die Arbeiten liegen gut im Zeitplan: Der neue Betriebshof soll Mitte 2018 fertig sein.

06.02.2017
Vorsfelde Vorsfelder denkt nichts ans Aufhören - Auch mit 88 Jahren ist Ulrich Tietje der Vorzeigeturner

Ulrich Tietje ist immer einer der ersten in der Turnhalle. Viermal pro Woche turnt er oder macht Gymnastik. „Ohne Turnen geht es nicht“, sagt der Wolfsburger. Und das seit 83 Jahren!

02.02.2017

Am Montag brannte die Tischlerei Schöne komplett nieder - gestern wurden schon wieder die ersten Kunden-Aufträge ausgeführt. Dass er den Betrieb wieder aufbauen werde, hatte Inhaber Michael Schöne schon versichert, als noch die Flammen aus dem Gebäude schlugen. Gestern vermeldete er: „Wir machen weiter. Jetzt.“

01.02.2017
Anzeige