Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Schwertkämpfer und Tänzer beim Burgfest
Wolfsburg Vorsfelde Schwertkämpfer und Tänzer beim Burgfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 30.07.2014
Höhepunkte: Die Tanzgruppe Newcastle und Ritter aus Haldensleben kamen zum Burgfest nach Neuhaus. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Ein Höhepunkt des Festes war die Ehrung zum „Ritter des Jahres“. Diese Auszeichnung erhielt Elke Fuchs. „Sie hat unser Archiv in hervorragender Weise aufgebaut und pflegt es vorbildlich. Das macht sie so gut, dass uns andere Einrichtungen darum beneiden“, erklärte Freundeskreis-Vorsitzender Frank Wolters. Als Dankeschön erhielt Elke Fuchs einen exklusiven Bildband über die Burg.

Ein anderer Höhepunkt war der Besuch der Ritter der Schwertkampfschule Haldensleben, die im originalgetreuen Gewändern ihre Künste zeigten - was bei den sommerlichen Temperaturen ziemlich schweißtreibend war. Metallhemd, Helm und alles andere bringe 25 bis 30 Kilogramm auf die Waage, rechnete Mitglied Marcus Rehfeld vor. Sein Kollege Hrotgar Siegurdson trug es mit Fassung: „Der erste Kampf des Ritters ist der Kampf gegen seine Rüstung.“

Zum Programm gehörte noch viel mehr: Die Renaissance-Tanzgruppe Newcastle trat auf und der Förderverein der Grundschule Neuhaus hatte einen Flohmarkt organisiert. Der SSV Neuhaus lud außerdem in der Sporthalle zum Bogenschießen ein und es gab einen Luftballon-Weitflug-Wettbewerb. Kaffee, Kuchen, Gegrilltes und eine Cocktailbar sorgten für leibliche Wohl der Gäste.

syt

Vorsfelde. Das Vorsfelder Phoenix-Gymasium ist jetzt offiziell „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“. Dr. Peter Kaufmann vom niedersächsischen Kultusministerium überreichte Schülern und Lehrern das Siegel gestern feierlich in der Aula.

25.07.2014

Schöne Aktion für die gute Sache: Jürgen und Jutta Anders von der Vinothek in Vorsfelde überreichten dem Hospiz gestern eine Spende in Höhe von 2500 Euro. Mit dem Geld soll unter anderem ein Bewegungsmelder angeschafft werden, der am Bett der Patienten angebracht wird.

28.07.2014

Vorsfelde. Die Organisatoren werten die erste Vorsfelde-Konferenz am Mittwochabend als großen Erfolg (WAZ berichtete). Doch was sagen die Teilnehmer? Die WAZ fragte nach.

24.07.2014
Anzeige