Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Schüler laufen für Kenia

Wolfsburg-Vorsfelde Schüler laufen für Kenia

Vorsfelde. Aller guten Dinge sind drei: Das Vorsfelder Phoenix-Gymnasium organisierte am Freitag seinen dritten Sponsorenlauf unter dem Motto „Wasser für Kenia“.

Voriger Artikel
Barocke Musik und italienische Speisen
Nächster Artikel
Feuer-Alarm in Hochhaus: Retter brachen Tür auf

Sponsorenlauf: 800 Vorsfelder Gymnasiasten nahmen teil. Erfrischendes Wasser spendierte der Förderverein der Schule.

Quelle: Foto: Hensel

800 Schüler sammelten Geld für ein Entwicklungshilfeprojekt in Kenia.

Die Jahrgänge fünf bis elf liefen dabei um den neuen Teich in der Nordstadt, 1,3 Kilometer pro Runde. „Eigentlich sollte jeder Schüler drei Runden schaffen“, sagte Lehrer Volker Mülle. Im Vorfeld hatten sich die Gymnasiasten mit Kenia und seinem Problem, Wasser zu speichern, beschäftigt. Außerdem hatten sie Sponsoren gefunden, die ihnen pro Laufrunde eine bestimmte Summe zahlen. „Wir haben schon mal 14.000 Euro gesammelt“, betonte Mitorganisator und Lehrer Willy Apwisch. Auch diesmal soll mit dem eingenommenen Geld ein großer Regenwassertank für eine kenianische Schule finanziert werden.

Start und Ziel war das Mehrgenerationenhaus in der Nordstadt. Dort verteilte der Förderverein Wasser an die jungen Sportler - „natürlich aus der Region“, so Helferin Kristiane Albertin. „Wegen der besseren CO2-Bilanz...“

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände