Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Schläuche helfen nicht nur bei Bränden
Wolfsburg Vorsfelde Schläuche helfen nicht nur bei Bränden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 27.10.2018
Technische Hilfeleistung: Beim Trainingstag in Nordsteimke standen den Feuerwehrleuten drei Fahrzeuge zum Üben zur Verfügung. Quelle: Boris Baschin
Nordsteimke

Wie kann man mit beschränkter Ausstattung beim Eintreffen am Unfallort schnell und sicher helfen? Darum ging es am Samstag beim Ausbildungstag der Freiwilligen Feuerwehr in Nordsteimke. Fachmann Uwe Frobart und sein Team schulten 25 Aktive in drei Gruppen, darunter auch ein Dutzend Teilnehmer der Vorsfelder Wehr.

Erfahrener Ausbilder

Nordsteimkes Ortsbrandmeister Matthias Dressler und sein Vize Michael Koch organisieren zusätzlich zu den monatlichen Ausbildungsdiensten einmal pro Jahr einen Trainingstag und holten sich diesmal mit Frobart einen erfahrenen Ausbilder der Berufsfeuerwehr Wolfsburg dazu. Die Teilnehmer waren schon vom Theorie-Teil angetan. „Sehr lebendig“, so das Urteil- Auf einem Gelände am Bökenweg ging es dann an die Praxis.

Ehrenamtliche Feuerwehrkräfte aus Nordsteimke und Vorsfelde lernten von Ausbilder Uwe Frobart und seinem Team, wie sie bei Unfällen schnell und richtig handeln können – selbst dann, wenn kein Spezialwerkzeug zur Hand ist. Schläuche und Leitern kamen unter anderem zum Einsatz.

Die Firma Grützmacher lieferte drei Unfallfahrzeuge zum Üben: Eines lag auf dem Dach, eines auf der Seite am Baum. Das dritte stand – und wurde trotzdem gesichert, um Erschütterungen für womöglich verletzte Insassen zu vermeiden. Für die Stabilisierung nutzten die Einsatzkräfte Leiterteile und Schläuche, zum Aufbrechen genügt im Notfall manchmal ein Schraubendreher, mit dem Isolierungen und dann die Scheiben entfernt werden. „Jeder Schritt wird einzeln diskutiert – es geht heute nicht darum, einfach nur zu machen“ , erläuterte Dressler. Immer häufiger seien die Feuerwehren bei technischen Hilfeleistungen gefordert, sagte er. Doch nicht jeder Einsatztrupp hat Spezialwerkzeug dabei. Auf den nächsten Unfall sind die Ehrenamtlichen jetzt vorbereitet. „Erste Hilfe“ steht im Frühjahr wieder auf dem Ausbildungsplan.

Von Andrea Müller-Kudelka

Zum wiederholten Mal ist der Antrag der Bürgergemeinschaft Wendschott zur Errichtung eines Fußgängerüberweges auf der Kleitschestraße abgelehnt worde. „Das können und wollen wir so nicht hinnehmen“, sagt die Bürgergemeinschaft.

27.10.2018

Er gräbt und gräbt – und lässt den TSV Wendschott nicht zur Ruhe kommen: Seit Erschließung des benachbarten Neubaugebiets unterhöhlt der Maulwurf pausenlos das Grün. Aktuell ist kein geordneter Spielbetrieb möglich. Und das possierliche Tierchen ist nicht die einzige Sorge des WSV.

27.10.2018

Zum Teil emotional, aber fair verlief der Diskussionsabend in der Veranstaltungsreihe „Mit Mohrs reden“ am Donnerstagaben in der Gymnastikhalle in Wendschott. Der starke innerörtliche Busverkehr, Probleme mit vollgelaufenen Kellern und die geplante Bebauung „Innere Ortslage“ sorgten für reichlich Diskussionsstoff.

26.10.2018