Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sanierung der Burg Neuhaus zieht sich bis Ende Juli hin

Wolfsburg-Neuhaus Sanierung der Burg Neuhaus zieht sich bis Ende Juli hin

Neuhaus. Eigentlich sollten die Sanierungsarbeiten in der Burg Neuhaus im Mai 2016 beendet sein. Jetzt werden sie sich laut Auskunft der Stadt aber bis Ende Juli hinziehen.

Voriger Artikel
Bausünden in der Birkenheide: Hängepartie verärgert Eigentümer
Nächster Artikel
Lions spenden 10.000 Euro an Kinderklinik

Wasserburg Neuhaus: Die Arbeiten zur Sanierung und Sicherung des Brandschutzes nach neuen Auflagen laufen weiter.

Quelle: Mike Vogelsang

„Die Arbeiten waren bis zum Beginn des vierten Bauabschnittes voll im Zeitplan“, sagt Stadtsprecher Andreas Carl. Dann fiel die Entscheidung, die ausstehenden Maßnahmen in zwei weitere Abschnitte zu untergliedern. „Dies dient dazu, die Bereich nicht komplett zu sperren und so die Belange der Nutzerinnen und Nutzer zu berücksichtigen“, sagte Carl.

Bereits 2015 wurde der Nordflügel (mit Turnhalle) fertig, jetzt endeten auch die Restarbeiten am Ostflügel (Rittersaal), während im Westen (Bürgersprechstelle) noch gewerkelt wird. Dann ist der Südflügel dran. Dort geht es am 24. Mai erst los, damit der Museumstag (Sonntag, 22. Mai, 14 bis 17 Uhr) noch durchgeführt werden kann.

Zum Burgfest (Samstag, 18. Juni, ab 15 Uhr) muss das Museum aber geschlossen bleiben. „Das ist schade“, sagt Frank Wolters, Vorsitzender des Fördervereins „Freundeskreis Burg Neuhaus“, der das Fest gemeinsam mit der IG Neuhaus organisiert. Insgesamt hätten sich die Arbeiten als viel umfangreicher herausgestellt als ursprünglich gedacht. Zwei Künstlerinnen zogen aus, weil sich ihre Ateliers verkleinert oder Lichtverhältnisse verändert hatten. „Eine schwierige Situation“, sagt Wolters, der selbst noch nicht weiß, was mit den Schautafeln passieren soll, die im Foyer des Museums stehen - auch sie gelten als brandgefährlich.

Doch ist gibt einen Grund zur Freude: „Der Hausmeister zieht um, seinen Raum können wir dann für Sonderausstellungen nutzen“, so Wolters. Im übrigen nimmt er die Dauer der Bauarbeiten gelassen: „An der Burg wird ja seit 600 Jahren herumgebaut - da ist diese Verzögerung jetzt relativ kurz. Und in den Sommerferien wäre das Museum sowieso zu.“

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang