Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Sabrina Gerhard und ihr Käfer "Lotte"
Wolfsburg Vorsfelde Sabrina Gerhard und ihr Käfer "Lotte"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 22.12.2015
Hingucker: Sabrina Gerhardt ist oft mit Käfer „Lotte“ plus Oldie-Wohnwagen unterwegs. Quelle: Photowerk (bs/2)/privat
Anzeige

Wenn sie in ihrer „Lotte“ sitzt, ist sie die Ruhe selbst. „Käfer fand ich schon immer toll“, schwärmt die Vorsfelderin. Ihre Eltern fuhren Käfer und schenkten der heute 36-Jährigen zum 18. Geburtstag ebenfalls einen: „Mit Schleife“, erinnert sich Sabrina Gerhardt. „Ich habe geheult, als ihn irgendwann verkaufen musste.“ 2000 kaufte sie sich „Lotte“. „Der Vorbesitzer hatte sie von einem Lotteriegewinn gekauft“, erzählt die Vorsfelderin. „Dann musste er ins Altersheim.“ Für sie ist der 1958‘er Käfer in diamantgrau ein Lottohauptgewinn. „Wenn es das Wetter zulässt, fahre ich ihn täglich. Zur Arbeit, zum Einkaufen, zu Treffen.“ Wenn sie zu Käfertreffen, zu Konzerten oder an die See fährt, nimmt sie den Mini-Wohnwagen mit: einen Weferlinger Heimatstolz, Baujahr 1970. „Er sieht klein aus, ist aber ein Raumwunder“, schwärmt sie. Jetzt, im Winter, werden beide noch mal durchgechekt: „Was kaputt ist, wird repariert“, sagt Sabrina Gerhardt. Schließlich müssen beide im Frühjahr wieder startklar sein. Vor allem Lotte. Sie muss dann wieder täglich ran. „Bis sie auseinanderfällt“, lacht Sabrina Gerhardt. Aber bis dahin läuft und läuft und läuft sie...

bis

Am Montagvormittag wurden in Vorsfelde ein 87 Jahre alter Rentner und im Stadtteil Tiergartenbreite eine 83-jährige Seniorin beim Einkaufen Opfer von Taschendieben. Die Täter erbeuteten jeweils das Portmonee ihrer Opfer mit insgesamt rund 170 Euro Bargeld und diversen Ausweisen.

22.12.2015

Vorsfelde. Die Neuausrichtung des Verkehrsvereins Vorsfelde live geht weiter: In diesem Jahr hat sich der Verein einen neuen, lediglich dreiköpfigen Vorstand gewählt, um flexibler und moderner arbeiten zu können (WAZ berichtete). Im neue Jahr will Vorsfelde live seine Internetpräsenz verbessern.

21.12.2015

Vorsfelde. Die St.-Michael-Kirchengemeinde darf sich jetzt mit dem Umwelt-Zertifikat „Grüner Hahn“ schmücken. Das Bistum Hildesheim vergab an Vorsfelde nicht nur den ersten Preis im Rahmen des Umweltmanagements, sondern pflanzte als Symbol am Samstag auch eine Eiche vor der Kirche.

20.12.2015
Anzeige