Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Sabine und Helmut Lampe heirateten zu sechst
Wolfsburg Vorsfelde Sabine und Helmut Lampe heirateten zu sechst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 02.12.2018
Verwalten noch mit 80 Jahren die beiden Dorfgemeinschaftshäuser: Sabine und Helmut Lampe. Quelle: Sebastian Bisch
Warmenau

Auf dem Esstisch steht ein weihnachtliches Gesteck, das die Enkelin gemacht hat, an der Hautür hängt ein Weihnachtskranz der Tochter und im Keller türmen sich Gläser mit selbst eingekochtem Spargel, die nur darauf warten, von den zwei Kindern, drei Enkelkindern und zwei Urenkeln abgeholt zu werden. Familie war für Sabine und Helmut Lampe immer wichtig – auch vor genau 60 Jahren, als sie zu sechst Hochzeit feierten.

Hochzeit zu sechst: 1958 heirateten die beiden (mittleres Pärchen) gemeinsam mit Helmut Lampes Bruder Werner (2.v.l.) und seiner Schwester Ilse (2.v.r.), die zu dem Zeitpunkt schwanger war. Quelle: privat/Scan

Am 28. November 1958 heirateten die beiden standesamtlich, zwei Tage später kirchlich – und zwar zusammen mit Helmuts Bruder Werner und seiner Schwester Ilse, die damals schwanger war. „Mein Schwiegervater hat gesagt: Wir machen das jetzt, ehe noch einer kommt, der muss“, erinnert sich Sabine und lacht herzlich. Mit Sinn fürs Praktische feierte die Familie an dem Tag jedoch nicht „nur“ drei Hochzeiten, sondern auch noch die Silberhochzeit der Bräutigamseltern und den 80. Geburtstag des Großvaters. Nur Helmuts ältester Bruder heiratete nicht am selben Tag, verlobte sich aber dafür bei der Feier.

Hatten ihren eigenen Anlass: Die Eltern zweier Bräutigame und einer Braut feierten am selben Tag ihre Silberhochzeit. Quelle: privat / Scan

Kennengelernt hatten sich Sabine und Helmut ebenfalls bei einer Feier, nämlich dem Schönwürder Schützenfest. Sie war mit drei Freundinnen ausgegangen – er saß auf der Bühne und spielte Trompete in einer Kapelle. „Da waren die Anderen schon neidisch, dass er aufgestanden ist und mich zum Tanzen aufgefordert hat“, weiß Sabine Lampe jetzt noch.

Die Einladung zur Diamantenen Hochzeit: Nach 60 Ehejahren ist das Paar noch immer glücklich miteinander. Quelle: privat

Getanzt wird zwar heute nicht mehr, dafür aber geputzt und gerödelt: Sabine und Helmut Lampe verwalten die beiden Dorfgemeinschaftshäuser in Warmenau, vermieten sie für Feiern, schrubben die Böden und zählen das Geschirr, wenn die Party vorbei ist – und das alles mit jeweils 80 Jahren. „Ich fühle mich noch gar nicht wie 80“, sagt Sabine Lampe. Und ihr Ehemann plant schon die nächsten 80 Jahre: „Dann sind wir älter als Moses!“ Dass die beiden auch noch acht weitere Jahrzehnte miteinander glücklich sein könnten, steht für Sabine Lampe außer Frage: „Ja, es gibt auch mal Knatsch – aber dann drehen wir uns um und haben es schon wieder vergessen.“

Von Frederike Müller

Am Schulzentrum im Eichholz in Vorsfelde liegt baulich einiges im Argen – seit Jahren. Eine Pressemitteilung der Wolfsburger Schulmodernisierungsgesellschaft (WSM) sorgt dafür, dass den Lehrern jetzt die Galle überläuft.

28.11.2018

Wegen versuchten Totschlags muss sich derzeit ein 63-jähriger Vorsfelder vor dem Landgericht in Braunschweig verantworten. Am Dienstag stellte der Anwalt des Opfers einen Antrag auf Schmerzensgeld und schilderte, unter welchen schweren Folgen das Opfer heute noch zu leiden hat.

27.11.2018

Der 2010 stillgelegte Spielplatz in der Siedlung an der Glatzer Straße in Wendschott soll 2019 wiederbelebt werden. Vier Wolfsburger Familien entwarfen jetzt selbst ein Konzept.

26.11.2018