Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde SPD: Neue Halle für Wendschott
Wolfsburg Vorsfelde SPD: Neue Halle für Wendschott
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.03.2014
Ortstermin in Wendschott: Die Ratsherren Ingolf Viereck (r.) und Willi Dörr (2.v.r.) informierten sich über die Platznöte des WSV. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

„Wendschott ist in den vergangenen Jahren immens gewachsen und wächst auch noch weiter“, stellte Kienapfel klar. „Leider ist die Infrastruktur nicht mitgewachsen.“ Man habe jetzt das Baugebiet Wildzähnecke II mit weiteren 300 Wohneinheiten auf den Weg gebracht. „Und in der Nähe des Sportplatzes entsteht ein Kindergarten“, betonte sie.

WSV-Geschäftsführer Klaus-Dietrich Kurtz stellte die konkreten Probleme des Sportvereins vor: „Allein im Fußball haben wir sieben Kinder- und Jugendmannschaften. Im Winter wollen die zusätzlich unsere Halle nutzen - doch die ist schon komplett belegt.“ Neue Angebote seien gar nicht machbar: „Wir haben 600 Mitglieder, könnten mit neuen Angeboten längst über 700 Mitglieder haben. Doch es ist alles zu beengt.“ Um den Verein voran zu bringen und um Neubürger in den Verein zu integrieren, brauche man eine neue Halle.

SPD-Ratsherr Willi Dörr stimmte zu: „Diese Halle ist vor 25 Jahren für den damaligen Bedarf geplant und gebaut worden. Das reicht einfach nicht mehr aus.“

Ingolf Viereck, sportpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, versprach Hilfe: „Wir versuchen, Wendschott in die städtische Modernisierungs-Liste der Sportstätten hinein zu bekommen. Dann könnte noch 2014 geplant werden. Eine neue, größere Halle könnte dann vielleicht sogar 2016 oder 2017 gebaut werden.“

bis

Anzeige