Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Rücktritt! Landfrauen ohne Vorsitzende
Wolfsburg Vorsfelde Rücktritt! Landfrauen ohne Vorsitzende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 08.07.2015
Feste Größe im Vorsfelder Vereinsleben: Der Tanz um die Erntekrone ist eine von vielen Veranstaltungen der Vorsfelder Landfrauen. Deren Vorsitzende Gerdi Klenner (kl. Bild) hat ihr Amt jetzt niedergelegt.
Anzeige

Der Grund für diesen für viele Mitglieder überraschenden Schritt: „Meine Vorstellungen und meine Vorgehensweise passen mit denen der anderen Vorstandsmitglieder nicht zusammen“, erklärt die 69-Jährige.

Dazu kämen gesundheitliche Probleme, deshalb der vorzeitige Rücktritt. „Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen“, erklärt die Vorsfelderin. Elfeinhalb Jahre führte sie den Landfrauenverein - mit Erfolg. Sie modernisierte das Veranstaltungsangebot und begeisterte auch sehr viele junge Frauen dafür. Doch jetzt sei es an der Zeit zu gehen, betont Gerdi Klenner: „Ich habe immer gesagt, ich mache den Vorsitz nur so lange, wie es mir Spaß macht.“ Alles im Leben habe eben seine Zeit.

Die Vorsfelderin geht aber nicht im Groll: „Mit meiner Amtszeit verbinde ich viele schöne Ereignisse und Reisen. Der Landfrauenverein ist ein sehr guter Verein und viele unserer Mitglieder sind mir in dieser Zeit sehr ans Herz gewachsen.“ Deshalb bleibt sie auch weiterhin Mitglied und gehe auch zu den Treffen. „Ich wechsele lediglich meinen Platz bei unseren Versammlungen.“

Sie hat zwei Stellvertreterinnen: Annemarie Neblung und Hannelore Werthmann. „Wir werden den Verein weiterführen bis zu den Neuwahlen im März“, erklärt Werthmann. Gerdi Klenners Rücktritt zu diesem Zeitpunkt habe sie etwas überrascht.

syt

Vorsfelde. Gerade erst umgezogen und schon die nächste Baustelle: Der Wasserverband Vorsfelde lässt gerade Baumängel an seinem neuen Betriebsgelände im Vogelsang beseitigen. „In etwa zwei Wochen sind wir durch“, sagt Geschäftsführer Andreas Vogel.

06.07.2015

Unbekannte sind am Wochenende in die Straßenmeisterei Vorsfelde an der Helmstedter Straße eingebrochen und haben hochwertige Werkzeuge gestohlen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 6000 Euro.

06.07.2015

Vorsfelde. Die Stadt will den Gehweg am Espenweg in Vorsfelde so schnell wie möglich sanieren. Für die SPD hingegen hat die Sanierung des Gehwegs an der Brandenburger Straße Vorrang - sie will die Espenweg-Sanierung verschieben (WAZ berichtete). Doch das macht Espenweg-Anwohner Horst Matthews richtig sauer: „Man kann uns doch nicht einfach gegeneinander ausspielen.“

06.07.2015
Anzeige