Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Roland-Schild aus Fundamenten gerissen

Kulturverein erstattet Anzeige Roland-Schild aus Fundamenten gerissen

Schon wieder hat es den Kulturverein Helhlinger Roland getroffen: Unbekannte rissen ein Roland-Schild am Ortseingang aus den Fundamenten.

Hehlingen, Am kirchbrunnen 52.3925468 10.8492867
Google Map of 52.3925468,10.8492867
Hehlingen, Am kirchbrunnen Mehr Infos
Nächster Artikel
Stromausfall: Kästorfer

Brachten das Schild, das auf den Roland (kl. Foto) hinweist, erst einmal in Sicherheit: Uschi Lange, Dieter Konietzke und Barbara Metzkat (v.l.).

Quelle: Sebastian Bisch

Hehlingen.

Das Schild selbst ist glücklicherweise nicht kaputt: Der Hehlinger Dieter Konietzke brachte es am Dienstag erst einmal in Sicherheit. Dann muss das schön gestaltete Schild, das darauf hinweist, das Hehlingen ein Roland-Ort ist, wieder aufgestellt werden. „Dazu muss es erst einmal aufhören zu regnen“, sagt Barbara Metzkat.

Sie hatte das abgebrochene Schild entdeckt, als sie am Freitag früh zu ihren Qi-Gong-Kursus fahren wollte. In der Nacht zuvor hatten Unbekannte so lange daran herumgezogen, dass die Edelstahlrohre aus dem Fundament herausgebrochen sind. Die Vorsitzende des Kulturvereins hat sofort bei Anwohnern nachgefragt, ob sie vielleicht Lärm gehört hätten. Hatten sie, doch die Polizei habe leider niemand gerufen.

2004 hatte der Kulturverein drei Schilder an den Ortseingängen aufgestellt: Wer aus Richtung Nordsteimke, Rümmer und Almke kommt, sieht sofort: Hehlingen ist ein Roland-Ort. Die Schilder waren nicht billig, jedes Stück kostete 450 Euro. „Bislang hatten wir Glück, es gab keine Beschädigungen“, so Barbara Metzkat.

 

Von Sylvia Telge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde