Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
„Respekt“: Cooles Projekt an der Käferschule

Trainer gibt Tipps für Konfliktlösungen auf dem Schulhof „Respekt“: Cooles Projekt an der Käferschule

Konflikte mit Respekt lösen: Das ist das Ziel eines Projektes, das zwei Wochen lang an der Käferschule (Reislingen-Südwest und Neuhaus) lief. Alle 230 Grundschüler nahmen daran teil und hatten sichtlich Spaß daran.

Voriger Artikel
Vorsfelde: DRK verteilt 750 Weihnachtsstollen
Nächster Artikel
Eine Feuerwehrfrau wird neue Vikarin

„Guten Morgen, Oliver“: Coach Oliver Henneke bringt Erstklässlern bei, dass respektvoller Umgang mit einer Begrüßung beginnt.

Quelle: Roland Hermstein

Neuhaus. „Dieses Projekt wirkt sich sehr positiv auf die Kinder auf“, berichtet Angela Neumann, Klassenlehrerin des ersten Jahrgangs in Neuhaus. Die Käferschule organisiert regelmäßig Präventionsprojekte: „Es geht ums soziale Lernen. Es entlastet uns und die Eltern.“ Dafür verantwortlich ist Oliver Henneke, langjähriger Trainer vom Verein „Respekt“: „Unser Ziel ist ein respektvoller Umgang an der Grundschule.

Das betrifft nicht nur Kinder, sondern auch Lehrer und Eltern.“ Deshalb sind Klassenlehrer und Betreuungskräfte in den Projektstunden mit dabei. Zudem gibt es Elternabende, in denen die Schule das jeweilige Projekt vorstellt. Dabei hat jede Klasse sechs Stunden Projektunterricht. Die finden in der Turnhalle statt. „Wir wollen unser Anliegen auf eine bewegungsreiche, spielerische Art und Weise vermitteln“, erklärt Henneke. Das beginnt mit einer simplen Begrüßung - „guten Morgen, Oliver“. Und endet mit Konflikten auf dem Schulhof - etwa nerviges Schupsen. „Da muss man cool bleiben“, macht Henneke klar. „Nicht gleich rumschreien.“ Sein Tipp: ein klares „Hör auf!“ mit der dazu gehörenden selbstbewussten Körpersprache.

Davon ist auch Alexander Schweigert, Geschäftsstellenleiter der Wolfsburger Sparda-Bank, überzeugt. Die Stiftung Sparda-Bank unterstützt das Projekt finanziell. „Diese Trainingsform führt zu einem positiveren Lernklima, in dem sich alle wohlfühlen.“

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016