Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Rekord: 751 Mitglieder im Angelverein
Wolfsburg Vorsfelde Rekord: 751 Mitglieder im Angelverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 08.02.2015
Rekord: Der Angel- und Gewässerschutzverein Wolfsburg/Vorsfelde freut sich über viele Mitglieder. Quelle: Sebastian Bisch

751 Mitglieder zählte der Verein in vergangenen Jahr. „Es gab noch nie mehr Mitglieder im AGV, was zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, freut sich der Vorsitzende Thorsten Fricke. Er verkündete außerdem, dass der Verein am Projekt „Jute gegen Wasserpest“ mitmachen werde.

Den Wilhelm-Thöm-Gedächtnispokal für den schönsten in 2014 gefangenen Fisch erhielt Andy Schlüter: Er angelte einen 111 Zentimeter langen Hecht. Edeltraut Kutzner erhielt vom Bezirksvorsitzenden Helmut Eggestein das goldene DAFV-Abzeichen für ihre langjährige Vorstandsarbeit. Zum Ehrenmitglied aufgrund langer Vereinszugehörigkeit wurde Detlef Metzner ernannt. Den Titel erhielt auch Georg Pudelko für seine Verdienste bei den Arbeiten an den Danndorfer Teichen.

Der AGV verlieh außerdem eine neue Auszeichnung: Den Titel „Angler des Jahres“ bekam Roger Leise. „Nicht, weil er viele Fische gefangen hat, sondern weil er ehrenamtlich die Aufzuchtteiche betreut und ständig verbessert“, erklärte Fricke. Der AGV möchte die Auszeichnung fortan jährlich vergeben.

dn

Vorsfelde. Fünf Jahre lang stand es leer, jetzt wird es abgerissen: das Haus der Kirche am Vorsfelder Rektorweg. Der Sülfelder Investor Torsten Meier-Thiemann baut dort vier Doppelhäuser und ein Mehrfamilienhaus. Er hat das Areal gekauft.

06.02.2015

Hehlingen. Nicht nur Reislingen, sondern auch Hehlingen ist von den Verkehrsplänen der Stadt massiv betroffen. Vierspuriger Ausbau der L 290, Lärmschutzwall, noch mehr Verkehr - „ich mache mir schon Sorgen“, sagt Ortsbürgermeisterin Ira von Steimker. „Schließlich geht es um die Lebensqualität in Hehlingen.“

06.02.2015

Neuhaus. Die Stadt hat mit den Umbauarbeiten in der Burg Neuhaus begonnen. Sie modernisiert die Brandschutzanlagen im historischen Gebäude-Ensemble und schafft neue Nutzungsflächen für Vereine. Kosten: 1,15 Millionen Euro. Im Mai 2016 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.

05.02.2015