Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Reiter sind auf Erfolgskurs
Wolfsburg Vorsfelde Reiter sind auf Erfolgskurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 01.04.2016
Reit- und Fahrverein Vorsfelde: Bei der Generalversammlung wurden mehrere Mitglieder ausgezeichnet. Quelle: Photowerk (gg)
Anzeige

Der seit 1921 bestehende und damit älteste Reitverein im Wolfsburger Land feiert dieses Jahr sein 95-jähriges Bestehen. Die Zahl der Mitglieder erreichte mit 347 eine neue Bestmarke. Brita Kales: „Das ist eine schöne Entwicklung. Besonders freut mich aber, dass wir so breit aufgestellt sind.“ Zwischen fünf und 88 Jahre alt seien die Mitglieder des RFV, die aus insgesamt 21 Orten der Umgebung Wolfsburgs kommen.

„Bei den beiden im März 2015 veranstalteten Hallenturnieren einmal für Dressur- und einmal für Springwettbewerbe konnten wir so viele Teilnehmer wie noch nie verzeichnen“, erklärte Griesemann. „Im Sommer fand das große Sommerturnier statt, welches ebenfalls ein voller Erfolg war. Den Abschluss bildeten dann im Herbst das Jugend- und Ü-21 Turnier.“

Bei den Junioren wurde die Reiterin Johanna Hoppe als beste Reiterin geehrt. Bei den Reitern ging diese Auszeichnung an Louisa Bahrs. Bester Fahrer war Andrzej Szewczyk. Manfred Peter wurde zum Ehrenmitglied ernannt, weitere Reiter wurden für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Besonders freuen sich die Vorsfelder Vereinsmitglieder auf das große Dressur- und Springturnier im Sommer, das an vier Tagen vom 23. bis 26.Juni stattfindet.

Nach der Bluttat in Vorsfelde hat die Polizei die Tatwaffe gefunden: Das Messer, mit der eine 28-Jährige einen 52-Jährigen im „Vorsfelder Eck“ lebensgefährlich verletzt hatte (WAZ berichtete), lag in der Gaststätte. Der Mann ist außer Lebensgefahr, die Täterin sitzt mittlerweile im Gefängnis.

01.04.2016

Vorsfelde. Plötzlich geht alles ganz schnell: Jahrelang befand sich das Gewerbegebiet Vogelsang zwischen Vorsfelde, Reislingen und Neuhaus im Dornröschenschlaf. Jetzt siedelt sich ein Unternehmen nach dem anderen an.

31.03.2016

Gestern früh stach eine 28-jährige Frau einen 52-jährigen Wolfsburger im „Vorsfelder Eck“ nieder: Diese Bluttat schockierte viele Vorsfelder. Sie war Gesprächsthema Nummer eins in der Eberstadt.

31.03.2016
Anzeige