Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Reislingen: Ortsrat fordert Versetzung des Ortsschildes
Wolfsburg Vorsfelde Reislingen: Ortsrat fordert Versetzung des Ortsschildes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.09.2013
Ärgernis: Das Wolfsburg-Schild steht auf Reislinger Gebiet. Der Ortsrat fordert die Versetzung an die ehemalige Nudelfabrik. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Es komme immer wieder vor, so Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Friedrichs, dass Ortsfremde Reislingen-West oder Reislingen-Windberg suchen, es aber nicht finden. „Das liegt auch daran, dass das Wolfsburger Ortseingangsschild auf Reislinger Gebiet steht. Es wäre sinnvoll, dass Wolfsburg-Schild zur ehemaligen Nudelfabrik zu versetzen und vorher Reislingen-Schilder aufzustellen.“ Ordnungsamtsleiter Friedhelm Peter versprach: „Wir prüfen das.“

Ein weiteres Ärgernis sei der Pflegezustand der öffentlichen Grünflächen. Friedrichs: „Vor allem Spielplätze und Baumscheiben in Reislingen-Südwest sehen schlimm aus.“ Aber auch auf Sanierung und Verschönerung des Burgparks in Neuhaus warte man bislang vergebens. Gefährlich sei es auf dem Radweg an der Sandkrugstraße: „Dort wachsen dornige Äste auf den Weg.“ Die Stadt müsse Grundstückseigentümer in die Pflicht nehmen.

Auf wenig Gegenliebe stieß ein geplantes Graffiti-Projekt des Kulturwerks in Neuhaus: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Neuhäuser es gut finden, wenn ein Trafo-Häuschen beschmiert wird“, sagte CDU-Fraktions-Chefin Christine Fischer. Es wäre besser, so Fischer, mobile Wände zu nehmen. Denn: „Die kann man einfach wieder wegstellen, wenn man sie nicht mehr sehen will.“.

bis

Anzeige