Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Reislingen: Feuerwehr feiert 90. Geburtstag

Wolfsburg-Reislingen Reislingen: Feuerwehr feiert 90. Geburtstag

Reislingen. Die Freiwillige Feuerwehr Reislingen wird 90 Jahre alt. „Das wollten wir eigentlich mit einem Tag der offenen Tür feiern“, sagt Ortsbrandmeister Frank Hilscher. „Aber damit wollen wir warten, bis unser Außengelände fertig gepflastert ist.“ Man hole die Fete 2017 nach.

Voriger Artikel
Stadt will Alten Friedhof übernehmen
Nächster Artikel
Wilde Müllhalde in Wendschott

Historische Aufnahme: 1981 mussten die Reislinger ihr eigenes Feuerwehrhaus löschen.

Quelle: Privat

Gegründet wurde die Reislinger Ortsfeuerwehr am 24. April 1926 von 27 Reislingern, auf Initiative des Gemeindevorstehers Heinrich Schulz. Erster Wehrleiter war Wilhelm Nolte. Einziges technisches Gerät der Feuerwehrleute war lange Zeit eine Motorspritze, die erste Tragkraftspritze mit VW-Industriemotor schaffte die Feuerwehr 1956 an. Brannte es, musste ein Feuerwehrmitglied seinen privaten Bulli zur Verfügung stellen, um schnell vor Ort zu sein. Das erste Tragkraftspritzenfahrzeug wurde 1961 gekauft. 1976 feierte die Reislinger Feuerwehr ihr 50-jähriges Bestehen - und gründete eine Jugendfeuerwehr. 1981 fiel das Feuerwehrhaus einem Großbrand in der Wiesenstraße zum Opfer - die Feuerleute bauten sich Stein für Stein in 16 Monaten ein neues Feuerwehrhaus. „Wir waren jeden Samstag von 8 bis 18 Uhr und jeden Sonntag von 8 bis 12 Uhr vor Ort“, blickt Frank Hilscher zurück. Es war das Feuerwehrhaus in Wolfsburg, das in Eigenregie entstand.

Und heute? Heute besteht die Freiwillige Feuerwehr aus 34 aktiven und 260 fördernden Mitgliedern. Hinzu kommen 18 Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Drei Einsatzfahrzeuge stehen der Wehr zur Verfügung. Letztes Highlight der Geschichte war die Einweihung des Funktionsgebäudes 2015.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr