Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Prostituierten-Mord: Polizei weiter auf Tätersuche
Wolfsburg Vorsfelde Prostituierten-Mord: Polizei weiter auf Tätersuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 21.02.2017
Mord am ehemaligen Vorsfelder Bahnhof: Im November wurde hier eine 33-jährige Prostituierte getötet. Noch immer gibt es keine heiße Spur vom Täter. Quelle: Britta Schulze
Vorsfelde

Seit drei Monaten suchen die Ermittler - bislang vergeblich - nach der berühmten heißen Spur, befragten Anwohner, baten Freier zur Vernehmung, ließen ein Phantombild anfertigen. Anfang Februar wurde eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro für Hinweise ausgesetzt.

Und die Ermittler geben die Hoffnung nicht auf. Waldhof: „Wir gehen weiterhin den Hinweisen nach, die eingegangen sind. Und beim LKA werden nach wie vor Spuren ausgewertet.“ Zumindest in einem Punkt sind sich die Ermittler aber offensichtlich relativ sicher: Medien hatten über mögliche Verbindungen zu Prostituierten-Morden in Peine und Chemnitz spekuliert, daran ist wohl nichts. Waldhof: „Solche Zusammenhänge lassen sich nicht belegen.“

Die 33-Jährige Prostituierte aus der Dominikanischen Republik war am 11. November in einem kleinen Bordell in der Straße Am Bahnhof getötet worden - durch „stumpfe Gewalteinwirkung“, wie die Polizei sagt.

Der Mord an der Prostituierten war nur eins von insgesamt elf Tötungsdelikten in Wolfsburg im letzten Jahr, mehrere Sonderkommissionen wurden eingerichtet - für die Polizei eine ungemeine Belastung, sagt Inspektionsleiter Olaf Gösmann: „Das hat natürlich direkte Auswirkungen auf die Ermittlungsarbeit in anderen Bereichen, zumal wir kaum personelle Unterstützung von außen bekommen.“

fra

Gleich mehrere Ämter musste die Schützenbrüderschaft Vorsfelde am Sonntag bei der Jahreshauptversammlung neu besetzten. Präsident bleibt aber weiterhin Guido Berkenhagen, sein neuer Stellvertreter ist Mike Wiegmann, der den Titel „Schützenmeister Tradition“ trägt.

20.02.2017
Vorsfelde Wolfsburg - Holzbanktheater in Reislingen - Weiter Wirbel um abgesagte Ausstellung

Das Holzbanktheater in Reislingen darf keine Foto-Ausstellung im Rathaus zeigen, weil angeblich kein öffentliches Interesse bestehe (WAZ berichtete). Der Internationale Freundeskreis des Holzbanktheaters ist darüber empört und meldet sich mit einem offenen Brief an Kulturdezernent Thomas Muth zu Wort.

19.02.2017
Vorsfelde Tolle Aktion der Vorsfelder Fußballer - Foto-Shooting im Stadion: Panini-Heft für den SSV

Das ist wirklich einmalig: Zusammen mit dem Edeka-Markt Bahrs gibt der SSV Vorsfelde ein eigenes Panini-Sammelalbum mit den Bildern seiner Spieler heraus.

19.02.2017