Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Proppenvoller Saalzur Platt-Premiere
Wolfsburg Vorsfelde Proppenvoller Saalzur Platt-Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 18.02.2015
Familiendräppen in Steimke: Das neue Stück der Plattdeutsch-Truppe um Siegfried Mahlmann gefiel den Besuchern. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

„Der Saal ist proppenvoll - alle weiteren Aufführungen sind auch ausverkauft“, freute sich Karin Mahlmann zu Beginn der Aufführung. Auch Thorsten Börnsen vom Lüneburgischen Landschaftsverband war überrascht. „Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Gäste kommen“, so der Referent für Niederdeutsch.

„Bei den Vorführungen der Theatergruppe ist die Stimmung immer gut und die Zuschauer werden in die Handlung miteinbezogen - es ist typisch dörflich“, stellte Besucherin Heidi Fehrmann begeistert fest.

Mit fröhlichen Liedern beim gemeinsamen Singen stimmte Ernst Hogen auf dem Akkordeon die Anwesenden auf das Theaterstück ein. Anschließend überzeugten die 14 Laienschauspieler um Siegfried Mahlmann das Publikum mit ihrer Vorstellung. Und passend zum Valentinstag hatte das Stück ein Happy-End.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt: Lindenhof-Wirtin Sieglinde Pessel servierte den Gästen eine rustikale Schlachteplatte.

Vorsfelde. Jetzt ist es unübersehbar: Das Haus der Kirche in Vorsfelde wird abgerissen. Bis zum Jahresende sollen auf der Baustelle vier Doppelhäuser und ein Mehrfamilienhaus entstehen. Kirche und Investoren stellten das Projekt gestern vor.

13.02.2015

Vorsfelde. Wichtige Nachricht aus Hannover für die Vorsfelder Moorkämpeschule: Sie kann auch über das Schuljahr 2015/16 hinaus Schüler mit sprachlichen Entwicklungsstörungen aufnehmen.

16.02.2015

Wolfsburg braucht neue Wohngebiete. Die bringen aber mehr Verkehr mit sich. Das umfassende Verkehrskonzept für den Südosten der Stadt war gestern im Rathaus das einzige Thema von gleich vier betroffenen Ortsräten. Darüber abstimmen wollten noch nicht alle Politiker. Allerdings brachten sie ein paar neue Vorschläge ein.

12.02.2015
Anzeige