Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Polizeiwagen kracht gegen Polo

Drei Verletzte, hoher Sachschaden Polizeiwagen kracht gegen Polo

Schwerer Verkehrsunfall am Donnerstagabend in Vorsfelde. Drei kaputte Autos, möglicherweise mehrere zehntausend Euro Sachschaden sowie drei Verletzte sind die Bilanz des Crashs auf der Meinstraße, in den auch ein mit vier Beamten besetzter Streifenwagen der Polizei verwickelt war - sie waren unterwegs zu einem Einsatz.

Voriger Artikel
Spatenstich in Wendschott: Neue Kita hat „Modellcharakter“
Nächster Artikel
Wendschott: Lieder, Tanz und Bürgerfrühstück

Schwerer Unfall auf der Meinstraße: Drei Menschen wurden verletzt, drei Autos haben nur noch Schrottwert.

Quelle: Sebastian Bisch

Vorsfelde. Der Streifenbulli der Wolfsburger Polizei war gegen 19.15 Uhr unterwegs nach Wendschott, wo eine Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen gemeldet worden war. Mit Blaulicht und Martinshorn bahnte sich der Bus seinen Weg über die Meinstraße, vor ihm machten mehrere Autos den Weg frei und fuhren rechts ran.

Urplötzlich aber scherte aus dieser Kolonne ein schwarzer Polo nach links aus - der Streifenwagen krachte ins Heck des Polo, der noch frontal gegen einen geparkten Golf geschleudert wurde.

Fahrerin und Beifahrerin (beide 23) im Polo wurden verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. „Die Fahrerin des Streifenwagen erlitt einen Schock“, berichtete Polizeisprecher Thomas Figge - die 27-Jährige war nicht mehr dienstfähig. Drei weitere Beamte im Fahrzeug blieben zum Glück unverletzt.

Der Sachschaden liegt laut Polizei im fünfstelligen Bereich - mindestens Polo und Polizeibus erlitten wirtschaftlichen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde rückte mit zahlreichen Einsatzkräften aus, nahm ausgelaufene Betriebsmittel auf und sicherte die Unfallstelle ab.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr