Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Polizeibilanz: Weniger Straftaten in 2013

Wolfsburg-Vorsfelde Polizeibilanz: Weniger Straftaten in 2013

Vorsfelde. Die tödliche Messerattacke in Barnstorf, ein toter Rollerfahrer in Hehlingen, ein toter Motorradfahrer in Reislingen, die Containerbrände in Vorsfelde: Für die Polizeistation Vorsfelde war 2013 ein arbeitsreiches Jahr.

Voriger Artikel
VW-Spende: 25.000 Euro für die Lebenshilfe
Nächster Artikel
Treue Landfrauen geehrt

Reislingen: Im Mai starb ein Motorradfahrer (21).

Quelle: Photowerk (he/Archiv)

„Diese spektakulären Fälle sorgen für Gesprächsstoff in der Bevölkerung“, sagt Vorsfeldes Polizei-Chef Reinhard Küter. „Insgesamt betrachtet, können wir mit dem Jahr 2013 aus Polizeisicht zufrieden sein.“

Denn, so Küter: „Es gab weniger bekannt gewordene Straftaten in unserem Zuständigkeitsbereich von Velstove bis Neindorf als in den Vorjahren.“ Genaue Zahlen gebe es allerdings noch nicht, nur Trends. Sorge bereitet der Polizei natürlich die Serie von Containerbränden rund ums Schulzentrum in den vergangenen Wochen: „Leider gibt es noch keine Erfolge“, so Küter.

Auch die vielen Wohnungseinbrüche in der dunklen Jahreszeit beschäftigen die 19 Beamten der Polizeistation: „Oft sind es reisende Täter“, berichtet Küter. Schwerpunkte bisher: Bürgerkämpe, Nordsteimke, Barnstorf und Hehlingen. „Alle Bürger müssen aufmerksam sein“, betont Küter. Dann habe man Chancen, die Täter zu schnappen. Auffallend sei der Rückgang in Sachen Jugendkriminalität, so Küter: „Seitdem das Roxy dicht ist, haben wir weniger Randale und weniger Körperverletzungen.“

Eine Zunahme um rund 20 Prozent habe es hingegen bei den gemeldeten Verkehrsunfällen gegeben: Dabei habe es gar nicht mal häufiger gekracht, betont der Polizei-Chef. „Aber immer mehr Leute fahren Leasingfahrzeuge und rufen uns jetzt selbst wegen kleinster Parkunfälle.“

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg