Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Polizei: Unfallfluchten nehmen drastisch zu!
Wolfsburg Vorsfelde Polizei: Unfallfluchten nehmen drastisch zu!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 26.03.2014
Unfallfluchten nehmen zu: Vor allem auf Parkplätzen von Großmärkten wie Real in Nordsteimke (o.) fahren viele Verursacher einfach weg und lassen die Opfer mit den Beulen allein (u). Quelle: Fotos (Archiv): Hensel/ Photowerk (bs)
Anzeige

Die Statistik macht es deutlich: „2012 hatten wir insgesamt 119 Unfallfluchten“, sagt Stationsleiter Reinhard Küter. „Im vergangenen Jahr waren es 155.“ Immerhin: 52 der Flüchtigen ermittelten die Beamten - ein Drittel. „Mit Hilfe von Zeugen und von Kameras“, betont Küter.

Ein Großteil der Unfallfluchten geschehe auf Supermarktparkplätzen in Vorsfelde (Drömling-Center, Rewe), im Vogelsang (Bauking) und in Nordsteimke (Real). Kratzer Beulen, kaputte Spiegel - das sind typische Folgen von Unfällen auf Parkplätzen. Reiner Stautmeister, Unfallsachbearbeiter der Polizei in Vorsfelde, räumt mit einem Irrglauben auf: „Es reicht nicht aus, dem Geschädigten eine Nachricht an die Windschutzscheibe zu klemmen.“

Er betont: „Es besteht eine Wartepflicht. Mein Tipp: Immer die Polizei rufen! Dann ist man auf der sicheren Seite.“ Denn: Gerade auf Parkplätzen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Rempler beobachtet werden - oft gibt es Zeugen oder Kameraaufzeichnungen.

Rund die Hälfte aller Unfallfluchten passieren auf Landstraßen: „Dann werden bei Unfällen überwiegend Leitpfähle oder Schilder umgefahren“, berichtet Stautmeister. Oft entdecken Stadt oder Straßenmeisterei den Unfall erst Tage später. An Hand der Unfallspuren könne man die Verursacher aber trotzdem ermitteln.

bis

Barnstorf. Der Hegering Hasenwinkel traf sich jetzt zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zur schönen Aussicht“ in Barnstorf. Im Mittelpunkt stand die Ehrung langjähriger und erfolgreicher Mitglieder.

29.03.2014

Vorsfelde. Wenn am Wochenende im Vorsfelder Schweinewinkel beschwingte Melodien zu hören sind, ist Peter Volkmer wieder da. Der gebürtige Vorsfelder hat sich vor Jahren als Geigenbauer in Potsdam selbstständig gemacht und kehrt jetzt mit einer Werkstatt in seine Heimat zurück: ins Musikatelier „Peter und der Wolf“. Der erste Geigenbauer in Wolfsburg.

25.03.2014

Vorsfelde. In der nächsten Woche starten Bauarbeiten auf der Neuhäuser Straße in Vorsfelde. Die Stadt erneuert einen abgesackten Abwasserschacht.

28.03.2014
Anzeige