Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Pilotprojekt: Schüler vor Schuldenfallen warnen

Wolfsburg-Vorsfelde Pilotprojekt: Schüler vor Schuldenfallen warnen

Vorsfelde. Witzige Aktion mit ernstem Hintergrund: Rund 100 Achtklässler haben jetzt am Vorsfelder Phoenix-Gymnasium ihren Finanz-Führerschein gemacht.

Voriger Artikel
Startschuss: 87 Teilnehmer beim Firmen-Pokalschießen
Nächster Artikel
Reislingen: Halle sanieren

Geschafft: Sabine Behrens und René de Vries schulten Achtklässler im Umgang mit Geld. Anschließend mussten die Schüler den Finanz-Führerschein bestehen.

Quelle: Photowerk (he)

Sie hatten Unterricht bei Sabine Behrens von der AWO-Schuldnerberatung und mussten am Ende einen Prüfbogen mit 15 Fragen beantworten.

Behrens hatte das Pilotprojekt gemeinsam mit Politiklehrer René de Vries organisiert - wobei sie gleichzeitig Vorsitzende des Fördervereins des Phoenix-Gymnasiums ist. „Es ist ein Präventionsprojekt“, betonte sie. Handy, Internet, Girokonto, Abos - Jugendliche können in viele Schuldenfallen tappen. „Dabei ist es ein Trugschluss, zu glauben, die Eltern würden für die Schulden ihrer Kinder haften“, machte Behrens den Achtklässlern deutlich. „Habt ihr Schulden, steht pünktlich zum 18. Geburtstag der Gerichtsvollzieher vor eurer Tür.“

Behrens und de Vries klärten die Schüler im Rahmen des Politik-Unterrichts über Schuldenrisiken auf, sprachen den richtigen Umgang mit Taschengeld an und diskutierten mit den Gymnasiasten über Werbung und Konsumverhalten. „Ich denke, dass schon sehr viel bei ihnen haften bleibt“, so de Vries. „Es wäre schön, wenn wir dieses Projekt auch im nächsten Jahr anbieten könnten.“ AWO-Geschäftsführerin Nicole Wäke versprach: „Wir versuchen es!“

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr