Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Pfeiler ist nicht gleich Pfeiler
Wolfsburg Vorsfelde Pfeiler ist nicht gleich Pfeiler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 26.03.2018
Wendschott: Ärger um Hundekotbeutel-Spender. Quelle: privat
Wendschott

Hundekotbeutelspender will die Bürgergemeinschaft Wendschott an der Ecke Bergmannskamp/ Fasanenstraße aufstellen. Am liebsten an einem Pfosten, der schon vorhanden ist. Aber: Die Verwaltung genehmigt so etwas an Straßenschildern nicht. Es müsste ein neuer Pfahl aufgestellt werden. „Unverständlich ist das“, findet Jennifer Dreborg-Feil, Vorsitzender der Bürgermeinschaft.

Am Denkmalplatz in Wendschott ist bereits vor einigen Jahren ein Hundkotbeutelspender angebracht worden. An ein Straßenschild. Nun möchte die Bürgergemeinschaft einen weiteren Beutelspender, der aus Bürgerspenden finanziert wurde, in Eigenregie am Bergmannskamp aufstellen. Und noch bis vor kurzem, so sagt Jennifer Dreborg-Feil, war der Pfosten nur ein Pfosten – gänzlich ohne Straßenschild.

Das Ordnungsamt gab sein Ok für das Projekt, das Tiefbauamt legte ein Veto ein. „Und kurze Zeit später war ein Schild am Pfeiler“, so Dreborg-Feil. Und an Straßenschildern dürfe man laut Verwaltung nichts anbringen. „Die Bürgergemeinschaft kann sich einen eigenen Standort auswählen und dieser müsste per Sondernutzung beantragt werden“, sagt Stadtsprechern Elke Wichmann. Das sei noch nicht erfolgt.

Im Klartext: Die Bürgergemeinschaft könnte direkt auf dem Rasen einen neuen Pfeiler aufstellen lassen. „Aber es ist doch eigentlich total unnötig, ein Stück Rasen aufzureißen und einen neuen Pfosten einzubetonieren, wenn doch genau daneben schon ein Pfosten steht“, findet Dreborg-Feil. Da wiehert der Amtsschimmel...

Von der Redaktion

Vorsfelde Drei Verletzte und 11.500 Euro Schaden - Unfall in Hehlingen

Ein Verkehrsunfall mit einer schwer- und zwei leicht verletzten Personen, sowie einem Gesamtschaden von 11.500 Euro ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der Landesstraße 322 bei Hehlingen.

23.03.2018

Licht und Schatten bei der Unfallstatistik 2017 der Polizeistation Vorsfelde: Einerseits sank die Zahl der registrierten Unfälle von 401 auf 371. Aber gleichzeitig gab es mehr schwer verletzte Unfallopfer.

22.03.2018
Vorsfelde Aktionstag mit DLRG Vorsfelde - Vorsfelder Schüler üben Wasserrettung

Nasses Vergnügen für sieben Vorsfelder Realschüler: Mit der DLRG-Ortsgruppe übten sie am Donnerstag Wasserrettung. Ausnahmsweise durften dafür auch alle einmal mit Klamotten ins Schwimmbecken.

24.03.2018