Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ortsrat will Sportheim in Neuhaus sanieren

Wolfsburg-Reislingen/Neuhaus Ortsrat will Sportheim in Neuhaus sanieren

Reislingen/Neuhaus. Das Funktionsgebäude auf dem Sportplatz in Neuhaus soll saniert werden, ein Wintergarten für das Bürgerzentrum in Reislingen Südwest und neues, wasserdurchlässiges Pflaster für den Burghof in Neuhaus - das sind die drei Projekte, die der Ortsrat Neuhaus/Reislingen im Haushalt 2016 umgesetzt haben möchte.

Voriger Artikel
Schützenfest: Umzug, Küstenparty und Könige
Nächster Artikel
Schützenfest: Edgar Tinney spendet Gedenkstein

Reislingen Südwest: SPD und Grüne wünschen sich für das Bürgerzentrum einen Wintergarten - die Mittel dafür sollen im Haushalt 2016 bereit gestellt werden.

Quelle: Photowerk (Archiv/bs)

Das beschloss er gestern Abend einstimmig bei seiner Sitzung in der Gaststätte Wilhein. Zuerst war der Wintergarten auf der Prioritätenliste ganz oben. Doch Rainer Jorde (SPD) gab zu bedenken, dass das das Sportheim sehr marode sei - deshalb steht die Sanierung jetzt an oberster Stelle. Christian Weber (SPD) regte außerdem an, Bänke am Kunstrasenplatz aufzustellen.

Auf Platz zwei der Prioritätenliste steht ein Wintergarten für das Bürgerzentrum. Kein neuer Plan, erklärte Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Friedrichs. Christine Fischer regte als drittes Projekt eine neue Bepflasterung des Burghofs an. „Sie sollte wasserdurchlässig sein, wegen der Eiche“, so die CDU-Politikerin.

Sie schlug außerdem vor, die Verwaltung solle prüfen, ob eine Wasserstelle auf dem Thing-Platz in Neuhaus möglich sei. Lars Bollwien (CDU) möchte wissen, wann der marode Radweg zwischen Reislingen und Neuhaus endlich saniert werde.

Thema bei der Sitzung war außerdem der nächtliche Busverkehr durch Reislingen. Ein Anwohner fühlt sich dadurch gestört. Eine Bewohnerin aus Reislingen-Südwest wollte wissen, ob das geteerte Radweg-Netz in Südwest weiter ausgebaut werde. Bürger hätten lieber naturbelassene Wege. Friedrichs beruhigte: Falls ein Ausbau geplant sei, würden die Bürger vorher dazu befragt.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände