Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Ortsrat tagt: Verkehr, Radweg, Flüchtlingsheim
Wolfsburg Vorsfelde Ortsrat tagt: Verkehr, Radweg, Flüchtlingsheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 09.09.2014
Parkchaos am Vorsfelder Schulzentrum: Autos sollen künftig vom Buswendeplatz verbannt werden. Neue Stellflächen entstehen auf dem Hartplatz. Quelle: Hermstein (Archiv)
Anzeige

Die Stadt will den Radweg am Fuhrenkamp – den meisten als „Promilleweg“ bekannt – zwischen Tiergartenbreite und Vorsfelder Westumgehung erneuern. Kosten: 451.000 Euro. Davon sollen die Stadt 230.000 Euro und das Land 220.000 Euro tragen. Für Ortsbürgermeister Günter Lach ein wichtiges Projekt: „Der Radweg ist ein offizieller Schulweg.“

Wichtigstes Thema der Sitzung ist die Verbesserung des Verkehrsflusses am Vorsfelder Schulzentrum, konkret an der Carl-Grete-Straße. Die Stadt hat im Vorfeld die Anwohner über ihre Pläne informiert (WAZ berichtete). So will sie die Straße ausbauen, damit sich zwei Busse begegnen können. Der Buswendeplatz soll für Autos komplett gesperrt werden. Im Gegenzug will die Stadt den Parkplatz auf dem Hartplatz des Schulzentrums erheblich erweitern und befestigen. Dort sollen Lehrer, Schüler und Eltern künftig parken. Angedacht ist ein überdachter Weg ins Schulzentrum. Die Parkplätze am Friedhof sollen künftig erweitert und zeitlich begrenzt genutzt werden – der Stadt schwebt eine Parkscheibenregelung vor. „Wichtig ist, dass die Anwohner insgesamt nicht zusätzlich durch Verkehr belastet werden“, so Lach.

Weiteres Thema ist der Bau eines Flüchtlingsheims für bis zu 200 Bewohner auf dem früheren Betriebshof am Drömlingstadion. Für dieses Vorhaben hat der Ortsrat bereits Zustimmung signalisiert.

Anzeige