Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ortsrat sieht viele Gemeinsamkeiten mit der Bürgerinitiative

Reislingen Ortsrat sieht viele Gemeinsamkeiten mit der Bürgerinitiative

Reislingen. Sowohl Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Friedrichs als auch Norbert Lem von der Reislinger Bürgerinitiative sind mit dem Verlauf der Veranstaltung „Mit Mohrs reden...“ in Reislingen zufrieden. Beide kündigen ein Nachspiel an.

Voriger Artikel
Kritik an Bebauungs-Plänen: Reislinger gegen VfL-Internat
Nächster Artikel
Hehlingen: Spatenstich für Kita im August

Hans-Jürgen Friedrichs: Verkehrsführung macht keinen Sinn.

Quelle: Britta Schulze

Hunderte Reislinger strömten am Dienstagabend in die Mehrzweckhalle, um Oberbürgermeister Klaus Mohrs ihre Meinung zu sagen. Die Kernbotschaft: keine VfL-Anlage und nicht noch mehr Verkehr in Reislingen (WAZ berichtete). Ortsbürgermeister Friedrichs (SPD) entdeckte viele Parallelen zwischen den Forderungen der Bürgerinitiative und des Ortsrates: „Auch der Ortsrat ist gegen hohe Häuser im Neubaugebiet Wiesengarten. Auch der Ortsrat fordert die Verlegung der Zollstraße. Auch der Ortsrat ist gegen eine Mobilitätstrasse durch den Windberg.“ Er selbst, so Friedrichs, sei auch gegen die von der Verwaltung geplante Verkehrsführung bei Nordsteimke: „Sie macht keinen Sinn. Der Verkehr wird wieder auf die Nordsteimker Straße geleitet.“

Noch keine Meinung hat er zu den Plänen des VfL Wolfsburg, an der Dieselstraße ein Fußball-Internat und ein Nachwuchszentrum zu bauen: „Wir vom Ortsrat kennen noch keine Pläne.“ Man werde alle Punkte jetzt intern beraten.

Norbert Lem (SPD), Sprecher der Bürgerinitiative, findet es gut, „dass der OB die Emotionalität der Reislinger bei diesem Thema miterlebt hat. Auch wir haben ein Recht auf Lebensqualität.“ Die Bürgerinitiative fordert: „Verkehr soll dort abgeleitet werden, wo er entsteht, nicht in Reislingen.“ Ihn freue es, so Lem, dass der Ortsrat ähnliche Ziele sehe.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang