Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Ortsrat fordert Schutz vor Unwettern
Wolfsburg Vorsfelde Ortsrat fordert Schutz vor Unwettern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 09.06.2017
Feuerwehr-Einsatz in Brackstedt: Beim Unwetter Mitte Mai war die Kanalisation überlastet. Quelle: Privat
Anzeige
Brackstedt/Velstove/Warmenau

„Weder Gräben noch Rohrleitungen waren in der Lage, das Wasser entsprechend abzuleiten“, beklagte Ortsratsmitglied Matthias Peters (CDU) am Donnerstag in öffentlicher Sitzung des Ortsrates Brackstedt, Velstove, Warmenau in der Gaststätte „Finale“ .

Es sei an der Zeit, vor dem nächsten Unwetter entsprechend Vorsorge zu treffen, hieß es. Ortsbürgermeisterin Angelika Jahns richtete den dringenden Wunsch an die zuständige Fachverwaltung, Gräben und Kanalisation umgehend zu untersuchen und auf ihre Leistungsfähigkeit hin zu überprüfen. Und zwar in allen drei betroffenen Ortsteilen. In einer der nächsten Sitzungen möchte der Ortsrat einen Bericht über den Zustand der Regen- und Schmutzwasserkanalisation hören.

Die Tagesordnungspunkte Anfragen und Anregungen nahmen den größten Raum ein in der öffentlichen Sitzung. Einstimmig befürwortet wurde ein weiterer Antrag, eine Seniorenwohnanlage für die drei Ortsteile zu erstellen. Die Verwaltung solle prüfen, ob sich für den Bau einer derartigen Wohnanlage ein Grundstück eigne, das die Stadt in Warmenau, Rundling 6, erworben hat. In der Begründung des Antrags verwies die Ortsbürgermeisterin darauf, dass Pflegeeinrichtungen, betreutes Wohnen wie auch geeignete Wohnungen für ältere Menschen stark nachgefragt würden. Brackstedt, Velstove und Warmenau böten bisher keinerlei derartige Angebote an.

Ohne Gegenstimme beschloss der Ortsrat einen Antrag der Telekom, eine öffentliche Telefonanlage in Brackstedt zu schließen. Der Bedarf, so Thomas Werner von der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG), sei nicht ausreichend. Einstimmigkeit herrschte auch zum Satzungsbeschluss Bebauungsplan Heidkamp/Brackstedt, vorgestellt von Hermann Mensing (Bauplanung). Wegen der zu erwartenden zusätzlichen Verkehrsbelastung, so Fraktionssprecher Martin von Werne (SPD), sollte die Stadt allerdings prüfen, ob die Verkehrsknotenpunkte K 46/Gerberstraße und der Kreisverkehr Gerberstraße/Kästorfer Straße leistungsfähig genug seien, das Verkehrsaufkommen zu bewältigen.

Von Burkhard Heuer

Vorsfelde Lesung in der Nordsteimker Kirche - Samuel Koch in St. Nicolai

Der Schauspieler Samuel Koch, der seit seinem schweren Unfall bei „Wetten, dass...?!“ im Rollstuhl sitzt, las am Donnerstagabend in Nordsteimke Texte von Martin Luther.

09.06.2017

Ein verschmortes Akkuladegerät sorgte am späten Dienstagabend für einen Feuerwehreinsatz in einem Vorsfelder Mehrfamilienhaus in der Straße Im Eichholz. Ein Rauchmelder sowie aufmerksame Nachbarn verhinderten Schlimmeres.

07.06.2017

Seit dem 1. Januar gehört der alte Friedhof an der Meinstraße in Vorsfelde zur Stadt; die Kirche verkaufte ihn aus Kostengründen. Jetzt mehren sich Beschwerden über die Pflege.

07.06.2017
Anzeige