Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Ortsrat fordert Grundschulhof-Umgestaltung

Dauerthema in Hehlingen Ortsrat fordert Grundschulhof-Umgestaltung

Der Hehlinger Ortsrat traf sich jetzt zur Sitzung im Dorfgemeinschaftsraum. Dabei stellte er zwei Forderungen: Umgestaltung des Schulhofes und Fertigstellung des Kita-Eingangsbereichs.

Voriger Artikel
Brackstedt: Kinder stehen weiter im Schlamm
Nächster Artikel
Nahversorgung in Wolfsburgs Osten: WMG stellte Konzept vor

Kita Hehlingen: Der Ortsrat fordert, dass der Eingangsbereich endlich fertiggestellt wird.

Quelle: Britta Schulze

Hehlingen. Eine Neugestaltung des Grundschulhofs und die Fertigstellung des Eingangsbereichs an der neuen Kita – mit diesen Forderungen geht der Hehlinger Ortsrat in die Haushaltsberatungen. Beiden Anträgen gaben die Politiker jetzt grünes Licht.

„Die Gestaltung des Schulhofs ist ein Dauerläufer“, stöhnt Ortsbürgermeisterin Ira von Steimker (CDU). Seit Jahren beantrage der Ortsrat die Neugestaltung der Rasenfläche – bisher ohne Erfolg. „Dabei braucht dieses Rasenstück niemand. Bei Regen verwandelt es sich regelmäßig in eine Matschlandschaft. Eltern, Erzieher und Lehrer sind davon genervt“, so von Steimker. Vorschlag des Ortsrats: ein vernünftiger Belag, auf dem Kinder auch bei schlechtem Wetter spielen können.

Zweiter Dauerläufer ist der Eingangsbereich der neuen Kita – er sieht immer noch unfertig aus. „Mineralgemisch, Parkplätze – die Stadt soll das endlich fertigstellen“, sagt Ira von Steimker. So könne der Eingangsbereich nicht bleiben.

Eine Verlegung des Osterfeuerplatzes hat der Ortsrat verhindern können. Das Osterfeuer wird seit Jahren auf einer Fläche entzündet, die als Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme für Baumaßnahmen ausgewiesen wurde – ein Osterfeuerverbot war im Gespräch. „Jetzt wird es ein Gespräch geben mit Ortsrat und Stadt“, kündigt Ira von Steimker an. „Wichtig ist, dass wir den Platz für das Osterfeuer erhalten konnten.“

Mit weniger guten Nachrichten kam Jens Hofschröer von der WMG in den Ortsrat: Er stellte das Nahversorgungskonzept für den Wolfsburger Osten vor – und machte den Hehlingern keine Hoffnung auf eigene Geschäfte. Das Nordsteimker Einkaufszentrum mit Real und Aldi sei dafür einfach zu stark und zu nah.

Von Carsten Bischof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr