Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Ortsrat: Lieber Radweg statt Parkplätze

Wolfsburg-Vorsfelde Ortsrat: Lieber Radweg statt Parkplätze

Vorsfelde . Die Verwaltung stellte gestern Abend im Vorsfelder Ortsrat ihre Verkehrs- und Parkpläne am Schulzentrum vor. Begeistert war der Ortsrat davon aber nicht.

Voriger Artikel
100. Einsatz: Enorme Belastung für Vorsfelder Feuerwehrleute
Nächster Artikel
Altstadtschule: Halle nutzbar!

Schulzentrum Vorsfelde: Rund um den Buswendeplatz soll künftig ein PKW-Verbot gelten.

Quelle: Hermstein (Archiv)

Die städtischen Pläne präsentierte Stadtplaner Hermann Mensink: Parkplätze auf der Carl-Grete-Straße, zeitlich begrenztes Parken am Friedhof, 55 neue Stellflächen auf dem Hartplatz und PKW-Verbot auf dem Bushalte- und wendeplatz.

SPD, Grüne, PUG und Piraten stellten einen gemeinsamen Antrag: Halteverbot statt Parken auf der Carl-Grete-Straße (wie bisher), Bau einer neuen Radwegeverbindung zum Schulzentrum. „Wir müssen den Hol- und Bringverkehr minimieren“, betonte Karin Klaus-Witten (Grüne).

Der Ortsrat votierte für den Antrag ebenso einstimmig wie für eine Forderung von Werner Reimer (CDU): „55 Stellflächen auf dem Hartplatz reichen nicht aus - wir müssen viel großzügiger planen.“ Klaus-Witten forderte zudem eine bessere Ausschilderung: „Niemand weiß, dass es dort einen Parkplatz gibt.“

Vize-Ortsbürgermeisterin Sandra Straube forderte zudem die Prüfung einer Busanbindung von der Carl-Grete-Straße an die Westumgehung: „Zu wiederholten Male!“

bis

Weitere Themen im Ortsrat: Wohnungen und Dellen

Vorsfelde . Der Vorsfelder Ortsrat beschäftigte sich gestern Abend mit weiteren Themen:

▶ So wollte Willi Dörr (SPD) wissen, ob die Neuland auch Wohnungen in Vorsfelde von der Immobiliengesellschaft Berlinovo kaufe. Bisher sei nur von Wohnungen in Detmerode und Westhagen die Rede.

▶ Günter Pleil (CDU) forderte die Stadt auf, „endlich die Dellen aus den Straßen An der Propstei und Kattenstraße zu entfernen“.

▶ Die Verwaltung zog kurz vor Sitzungsbeginn zwei angekündigte Vorlagen zurück: über den Radweg am Fuhrenkamp und den Bau eines Flüchtlingsheims.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel