Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Organisatoren zufrieden: „War ein schönes Eberfest“

Tausende Besucher an beiden Tagen auf der Festmeile Organisatoren zufrieden: „War ein schönes Eberfest“

Das 40. Eberfest war ein voller Erfolg. Dieses Fazit ziehen die Organisatoren nach der zweitägigen Open-Air-Party.

Voriger Artikel
Tausende feiern den Auftakt des Eberfestes
Nächster Artikel
Junger Mann (20) zusammen geschlagen

Voller Erfolg: Tausende Besucher strömten zum zweitägigen Eberfest in der Vorsfelder Innenstadt. Für die Organisatoren steht jetzt schon fest: Auch 2018 wird es wieder ein Eberfest geben.

Quelle: Britta Schulze

Vorsfelde. Hundemüde, aber glücklich: So präsentierten sich am Sonntag die Organisatoren des 40. Vorsfelder Eberfestes. „Das Eberfest war superschön“, bestimmte Mitorganisator Stefan Carl vom Verkehrsverein Vorsfelde live. „Auch 2018 wird es wieder ein Eberfest geben. Es gehört einfach zu Vorsfelde.“

Genaue Besucherzahlen wollte Carl nicht nennen, nur soviel: „Der Freitagabend war so gut besucht wie noch nie, am Samstag war’s genauso so voll.“ Für ihn das Wichtigste: „Es gab null Randale!“ Alle Besucher hätten friedlich feiern können – genau das sei ja auch der Sinn des Eberfestes. Und zwar zu unterschiedlichen Musikrichtungen: „Deshalb freut es mich ja so, dass der Country-Bereich so gut angenommen wurde.“ Er habe auf dem Eberfest schon mit Werner Larws gesprochen, dem Kopf hinter dem früheren legendären Danndorfer Country-Festival: „Vielleicht können wir den Countrybereich ja gemeinsam noch weiter ausbauen“, so Carl.

b5260df6-6f9a-11e7-85c5-6f1c61e47fc4

Das 40. Vorsfelder Eberfest war ein voller Erfolg. Tausende feierten zwei Tage lang in der Vorsfelde Innenstadt mit viel Musik und noch mehr Spaß. Das Schönste: Auch 2018 wird die große Open-Air-Party wieder steigen

Zur Bildergalerie

Ansonsten sei – vermutlich im Oktober – ein Treffen mit allen Schaustellern und Beschickern geplant: „Dann wollen wir gucken, an welchen Stellschrauben wir noch drehen können“ sagt Stefan Carl. Ein ausdrücklichen „Dankeschön“ spricht er den Organisationshelfern Daniel Timmas, Marcel Morawitz und Heiko Meyer aus: „Sie haben einen super Job gemacht und uns klasse unterstützt“, so Carl. Diese Konstellation habe sich bewährt.

Sehr gefreut haben sich die Vorsfelde live-Vorstände Carl, Thilo Kirsten und Norbert Steinweh von der Forderung von Günter Lach, die Stadt solle das Eberfest finanziell stärker fördern: „Schließlich wird es ehrenamtlich organisiert“, so der Ortsbürgermeister.

Von Carsten Bischof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde