Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Nordsteimke: Verkehr planen
Wolfsburg Vorsfelde Nordsteimke: Verkehr planen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:23 10.06.2014
Lindenhof in Nordsteimke: Oberbürgermeister Klaus Mohrs (r.) diskutierte mit den Bürgern in seiner Reihe „Mit Mohrs reden“ über die geplanten Neubaugebiete (kl. Skizze). Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Zunächst stellte Mohrs die Pläne vor. Der Bedarf an Wohnraum sei mit der steigenden Zahl der Arbeitsplätze in Wolfsburg gestiegen. Es habe sich erwiesen, dass Einwohner den Pendler-Verkehr reduzieren, je dichter am Zentrum sie leben - deshalb seien die geplanten 6000 Wohneinheiten nördlich von Nordsteimke so wichtig.

Für das erwartete Verkehrsaufkommen stellten Mohrs und Stadtbaurätin Monika Thomas Ideen vor (siehe Kasten rechts). Danach soll die Dieselstraße den Verkehr aus dem Südosten auffangen: „Die Leute fahren die längere Strecke, wenn es schneller geht“, so Mohrs. Die angedachte Entlastungsstraße zwischen Neu-Nordsteimke und Reislingen-Südwest kritisierten einige, andere lobten sie. Mohrs meinte: „Ich halte sie persönlich für überflüssig, doch man muss es sich in Ruhe anschauen.“

Lob gab es für eine angekündigte Umgehung von Hehlingen, Skepsis gegenüber Park & Ride, Zweifel am Verkehrsfluss, sobald die Heinrich-Nordhoff-Straße saniert wird. Thomas dazu: „Es werden immer zwei Spuren zur Verfügung stehen - wie bei der Schlosskreuzung, wo der Verkehrsfluss mit Baustelle schneller ist als vorher.“

Sorgen bereitete Bewohnern, dass der dörfliche Charakter von Nordsteimke verloren gehe. Thomas kündigte an: „Wir überlegen, einen Beirat aus dem Ort heraus zu bilden.“ Zuletzt verteidigte Mohrs das als langsam empfundene Tempo: „Wir planen ordentlich!“

mbb

Anzeige