Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Neuer Plan für Baugebiet Wiesengarten
Wolfsburg Vorsfelde Neuer Plan für Baugebiet Wiesengarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 26.02.2016
Baugebiet Wiesengarten: Die Verwaltung stellte in Reislingen den Plan für die künftige Bebauung vor. Quelle: Archiv/Grafik: Stadt Wolfsburg
Anzeige

Ein Aufschrei war durch den Ort gegangen, als die Ursprungsplanung 2015 bekannt wurde. Die Verwaltung hat vielen Einwänden und Bedenken Rechnung getragen. „Um Platz für einen später eventuell zusätzlich notwendigen Lärmschutz an der Dieselstraße zu lassen, wurde die Bebauungsgrenze verrückt“, erläutert Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Friedrichs. Vorerst soll die durchgängige Bebauung im Nordosten genügend Schutz fürs restliche Areal bieten.

Weitere Anpassungen: An der Käthe-Paulus-Straße sind maximal drei Geschosse zugelassen. Die Verbindung zum Altdorf ist eine reine Feuerwehrzufahrt, nur für Radler passierbar. An der Grenze zum Kötherkamp sind nur Einzelhäuser zugelassen, im zentralen Bereich Reihenhäuser (höchstens zwei Geschosse). Der Bebauungsplan wird nach Ratsbeschluss (16. März) öffentlich ausgelegt, die Erschließung könnte schon 2016 starten. Der Ortsrat war dafür.

Ebenfalls einstimmig sprach sich das Gremium für freies Grillen im Allerpark aus.

amü

Vorsfelde. Der langjährige frühere Vorsfelder Ortsbrandmeister Rudi Ferdinus soll Ehrenortsbrandmeister werden. Das ist eine der Personalien, die im Ortsrat am Dienstag, 1. März, um 18 Uhr im Schützenhaus auf der Tagesordnung stehen.

25.02.2016

Wendschott. Wendschott wird 650 Jahre alt. Das wollen die örtlichen Vereine vom 13. bis 19. Juni feiern. Sie einigten sich jetzt auf ein Festprogramm. Es reicht von Musik über Fußball bis zu einem Bürgerfrühstück.

27.02.2016

Vorsfelde. In der Amtsstraße in Vorsfelde gibt es einen Schandfleck weniger: Das Büro ArchiPlan hat das Fachwerkhaus Nummer 49a saniert. Alles ist gemäß dem Denkmalschutz wiederhergestellt und energetisch auf dem neusten Stand. Das Ergebnis können sich Interessierte am Samstag, 5. März, von 10 bis 15 Uhr anschauen.

26.02.2016
Anzeige