Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Neuer Name: Schulvorstand ist für „Phoenix-Gymnasium“

Wolfsburg Vorsfelde Neuer Name: Schulvorstand ist für „Phoenix-Gymnasium“

Vorsfelde. Die Vorsfelder Gymnasiasten gehen bald aufs „Phoenix-Gymnasium“ im Schulzentrum „Im Eichholz“, wenn es nach dem Schulvorstand geht. Auf diesen Namen einigte sich jetzt das Gremium – letztes Wort hat allerdings der Rat der Stadt.

Voriger Artikel
Eberfest: 12.500 Gäste auf Party-Meile
Nächster Artikel
Stadt saniert Kreisstraße

Gymnasium Vorsfelde früher (kleines Foto) und heute: Heißt es bald „Phoenix-Gymnasium“?

Quelle: Photowerk (he)/Hensel (Archiv)

Lehrer, Eltern und Schüler beteiligten sich an der Namensfindung. Die Idee dazu kam, als erstmalig von der Zusammenlegung der Gymnasien Kreuzheide und Vorsfelde die Rede war. Und: „Wir wollten einfach einen Namen für die Schule haben“, berichtet Schulleiter Wolfgang Preuk.

Eine Kommission sammelte die Vorschläge, sortierte sie vor und gab sie an den Schulvorstand weiter. Im Gespräch war, das Gymnasium nach Marie Curie, Albert Einstein, Hannah Arendt, Carl von Linné, Ludwig Klingemann oder Carl-Friedrich von Weizsäcker zu benennen – oder es schlicht bei „Gymnasium Vorsfelde“ zu belassen. Das Rennen machte der Vorschlag „Phoenix-Gymnasium“.

Dieser Vorschlag liegt jetzt beim Rat der Stadt – und der tagt erst nach der Kommunalwahl am 11. September wieder. Bis dahin gehen die Schüler weiterhin aufs Gymnasium Vorsfelde.

Ähnliche Gedanken gibt es übrigens auch an der Haupt- und der Realschule im Schulzentrum: „Es ist angedacht, zum Schuljahr 2013/14 die Haupt- und Realschule zur Oberschule zusammenzulegen“, berichtet Realschulleiterin Cordelia Zapel. Die Vorplanungen laufen noch – „und dann gucken wir, ob wir einen gemeinsamen Namen finden.“

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel