Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Neuer Aufzug fürs Schulzentrum
Wolfsburg Vorsfelde Neuer Aufzug fürs Schulzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 30.07.2015
Ein Stück mehr Barrierefreiheit: Im Schulzentrum Vorsfelde wird ein weiterer Fahrstuhl eingebaut. Quelle: Photowerk (gg)
Anzeige

„Es geht dabei vor allem um die Inklusion der Schüler der Friedrich-Schiller-Förderschüler“, sagt Marc-Frederik Augath von der Wolfsburger Schulmodernisierungsgesellschaft (WSM), die sich um die bauliche Umsetzung dieser Maßnahme kümmert. Denn die Schule hatte zuletzt oft den Ausfall der vorhandenen Aufzüge beklagt, dann musste der Unterricht entweder in ebenerdige Räume verlegt oder aber körperbehinderte Schüler in die Klassen im Obergeschoss getragen werden.

Das soll künftig nicht mehr nötig sein. Der Bau des neuen Aufzugs im Haupttreppenhaus läuft bereits auf Hochtouren. „Aktuell wird die Stahlkonstruktion gebaut, die dann noch verglast wird“, so der zuständige Planer Helmut Dohle des Architekturbüros „Dohle + Lohse“. Dafür hätten die Planer den zur Verfügung stehenden Raum optimal ausgenutzt, damit künftig vor allem Rollstuhlfahrer den Aufzug bequem nutzen können. „Der Aufwand bei einer Nachrüstung ist natürlich größer, aber wir kommen gut voran“, so Dohle. Er hofft, dass die Maßnahme bis Ende der Ferien abgeschlossen werden kann, die WSM rechnet mit einer Fertigstellung spätestens bis Ende des Jahres.

So oder so gehen die Baumaßnahmen am Schulzentrum auch nach den Ferien weiter: „Es stehen noch für 1,57 Millionen Dach- und Fassadensanierungen an“, so Stadtsprecher Andreas Carl. Aktuell laufe hier aber noch die Vergabe.

kau

Nordsteimke. Der Real-Markt in Nordsteimke soll eine eigene Zufahrt von der (noch) L 322 aus bekommen. Das fordert die SPD-Fraktion im Ortsrat Barnstorf/Nordsteimke und kündigt einen Antrag nach der Sommerpause an.

30.07.2015

Wendschott. Im kommenden Jahr feiert Wendschott seinen 650. Geburtstag. Aus dem Anlass soll es eine große Feier geben. Deshalb bildeten Mitglieder der Wendschotter Vereine, der beiden Kirchengemeinden, des Ortsrats und der Schule am Dienstag eine Gruppe, die für die Planung verantwortlich ist. Erste Ideen gibt es bereits.

30.07.2015

Wendschott. Am Mittwoch beginnen die Arbeiten an der Brücke, die in Wendschott über die Wipperaller führt. Während der Arbeiten, die rund zwei Wochen dauern, ist das Bauwerk komplett gesperrt - zum Bedauern vieler Spaziergänger und Radfahrer.

29.07.2015
Anzeige