Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Neue Ausstellung in Burg Neuhaus

Wolfsburg-Neuhaus Neue Ausstellung in Burg Neuhaus

Neuhaus. Die Künstler der Burg Neuhaus arbeiten ganz unterschiedlich. Das zeigen Elvira Herrmann, Ingrid Cremer, Doris Weiß, Marianne Beckert-Hennig, Rosi Marx, Hella Ness und Heiko Tappenbeck in der neuen Ausstellung, die passenderweise „Vielfältig“ heißt. Eröffnung ist am Samstag, 7. März, 17 Uhr.

Voriger Artikel
Gerhard Lehnert ist seit 60 Jahren dabei
Nächster Artikel
Vorsfelde live: Vorstand macht kommissarisch weiter

Neue Ausstellung: Die Künstler der Burg Neuhaus laden ein.

Quelle: Foto: Hensel

Schichten von Farben und Flächen stehen bei Rosi Marx im Mittelpunkt der Bilder. In geometrischen Farbfeldern scheinen unter Lasurschichten Motive durch. „Das macht die Spannung der Bilder aus“, erklärt sie. Durchsichtig scheinen Kleid und Körper zu sein, die Doris Weiß auf Papier und Stoffgase brachte und übereinander hängte.

Eine Skulptur aus Seidenstoff, die wie ein Kleid wirkt und in einer speziellen japanischen Falt- und Färbetechnik gestaltet ist, zeigt Hella Ness in der Burg. Für sie ist Seide mehr als ein Material. „Es ist ein Medium, durch das Licht, Raum, Transparenz und Plastizität zur Einheit werden“, erklärt sie. Um Schönheitswahn geht es in den Collagen von Marianne Beckert-Henning. „Schönheitsspiele“ nennt sie die Bilder. Über den Sinn des Lebens“ machte sich Ingrid Cremer für eine Arbeit Gedanken und schrieb sie auf.

Ganz neue Keramik-Objekte wie „ Quo Vadis“ zeigt Elvira Herrmann, Heiko Tappenbeck präsentiert Werke, die vor zehn Jahren entstanden sind, aber noch nie in Wolfsburg zu sehen waren. Es sind alte Herdabdeckungen, die er damals bemalte.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr