Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Neubaugebiet: Ja, falls erst der Verkehr geregelt wird

Wolfsburg-Hehlingen Neubaugebiet: Ja, falls erst der Verkehr geregelt wird

Hehlingen . Der Hehlinger Ortsrat gibt grünes Licht für das Neubaugebiet zwischen Hehlingen und Nordsteimke. In einer Sondersitzung zu diesem Thema legten die Politiker gestern Abend aber Wert auf ein Detail: Bevor das erste Haus kommt, soll die Stadt das nötige Verkehrskonzept umsetzen.

Voriger Artikel
Einbrecher tankten ihr Fluchtfahrzeug auf
Nächster Artikel
Kran versperrt die Fahrbahn!

Neubaugebiet bei Nordsteimke: Der Hehlinger Ortsrat will, dass die Stadt vor dem Baubeginn ein Verkehrskonzept umsetzt.

„Wir merken, dass dieses Thema den Menschen auf den Nägeln brennt“, sagte Ortsbürgermeisterin Ira von Steimker (CDU). Schon in der Veranstaltung „Mit Mohrs reden“ seien die meisten Kommentare voller Sorgen wegen der Verkehrslage in Hehlingen und auch Nordsteimke gewesen.

Das Neubaugebiet soll ab 2016 entstehen und rund 2500 neue Wohneinheiten umfassen - bis zu 6000 Neubürger. Dazu kommen Grundschule, Kita und Nahversorger. Ira von Steimker: „Wir fordern von der Verwaltung, dass das Verkehrskonzept zuerst umgesetzt wird!“ Dieses Konzept umfasst auch eine neue Umgehungsstraße (WAZ berichtete). Bei einer Enthaltung (Marcus Stenzig, SPD) stimmte der Ortsrat für das Neubaugebiet, sofern zuerst das Verkehrskonzept kommt.

Am morgigen Mittwoch (16 Uhr, Ratssitzungssaal) stimmt der Rat der Stadt über das Neubaugebiet ab.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr