Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Modellautos auf Mückenring: Letztes Rennen der Saison

Wolfsburg-Vorsfelde Modellautos auf Mückenring: Letztes Rennen der Saison

Vorsfelde. Traditionell zum Saisonabschluss startete am Wochenende das große Oktoberfestrennen beim Rennmodellclub Wolfsburg (RMC). Mit ihren Buggys und Truggys kämpften die Teilnehmer auf dem Mückenring im Vogelsang um die begehrten Pokale.

Voriger Artikel
Kämmerer kommt in den Ortsrat: Investitionen geplant
Nächster Artikel
Albie Donelly´s Big Thing glänzte mit britischem Jazz und Blues

RMC Wolfsburg: Buggys und Truggys flogen am Wochenende beim Oktoberfestrennen noch einmal zum Saisonabschluss über den Mückenring.

Quelle: Photowerk (bas)

Innerhalb von 30 Minuten mussten die Finalisten so viele Runden wie möglich schaffen. Das war auf dem ausgeklügelten Mückenring nicht immer ganz einfach. Da flogen die Autos über die Hügel und legten sich scharf in die Kurven. „Dabei sein ist alles. Hauptsache man hat Spaß“, sagte Teilnehmer Andreas Koch.

Bei einer Geräuschkulisse, die an einen riesigen Bienenschwarm erinnert, feuerten die Teilnehmer sich auch gegenseitig an. „Klar drückt man den anderen die Daumen. Das sind alles sehr freundschaftliche Verhältnisse“, gestand Stefan Glowacki vom RMC.

Die begehrten Pokale gingen am Schluss bei den Buggy-Fahrern an Kai Hotze mit einer Rundenzahl von 62. Nur etwas langsamer war Tino Guschl mit 60 Runden. Den dritten Platz belegte Jens Brüstle (59 Runden). Bei den Truggy-Fahrern siegte Andreas Koch mit einer Rundenzahl von 41 vor Ingo Flecks (37 Runden). Marcel Langworst kam bei dem Rennen auf den dritten Platz.

sag

Voriger Artikel
Nächster Artikel