Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Mittelalterspiele mit der Ritterschaft

Wolfsburg-Brackstedt Mittelalterspiele mit der Ritterschaft

Mit einem neuen Konzept lud der SV Brackstedt jetzt zum Sommerfest ein. Die Aktivitäten auf dem Rasenplatz waren mit ihren Wettbewerben und Bewegungsspielen, die sich vor allem an Kinder und Jugendliche richteten, ganz auf Mittelalter getrimmt. Die Wulfesburger Ritterschaft gestaltete und betreute das Geschehen.

Voriger Artikel
650 Jahre Wendschott: Ein tolles Fest!
Nächster Artikel
Im Heidkamp stehen Busfahrgäste im Regen

Sommerfest beim SV Brackstedt: Die Wulfesburger Ritterschaft begleitete die Veranstaltung in mittelalterlichen Kostümen.

Quelle: Foto: Britta Schulze

15 Helfer um SV-Jugendwartin Kerstin Wollny, Marion und Domenik Ulrich sowie Hilke Dübel hatten sieben Wettbewerbsstationen im Außengelände vorbereitet, während im Dorfgemeinschaftshaus Marita Rösner mit ihren Mitstreiterinnen vom SVB-Seniorenteam ein Kuchenbuffett aufgebaut hatte. So war hier und an der Bratwurst-Grillstation vor dem Haus für das leibliche Wohl gesorgt.

Bunte Tupfer bekam die Veranstaltung durch das Mitwirkenden der Wulfesburger Ritterschaft. Deren Mitglieder traten in selbst genähten Kostümen und Trachten auf, die mittelalterlichen Vorbildern nachempfunden waren.

Auf die Teilnehmer warteten Aktionen wie Bogenschießen, Erbsen-Weitwurf, Ringe stechen, Wurf-Brett, Schafe kegeln, Wikingerspiel, Pool-Apfelfischen, Sackhüpfen sowie eine Spielecke für die ganz Kleinen - besonders gefragt war das Bogenschießen. Jedes Kind bekam eine Urkunde und einen Preis.

Das Körpertheater mit Ingrid Kruse und Stefanie Schlüter führte ein Mini-Schauspiel mit von Hand gefertigten Puppen auf. Die dramatische Rettung der Prinzessin Melisande durch den Ritter Roland vor dem gefürchteten Drachen Kunibert war für die kleinen Zuschauer der Höhepunkt des Nachmittags.

oo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde
Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr