Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Mit dem Rad nach Japan: Weltenbummler zurück

Wolfsburg-Vorsfelde Mit dem Rad nach Japan: Weltenbummler zurück

Vorsfelde. Die Fahrrad-Weltenbummler Fritz Witten und Karin Klaus-Witten sind wieder in Deutschland: Heute Nachmittag landeten sie in Berlin. Von dort fahren sie jetzt auf dem Rad zurück nach Wolfsburg.

Voriger Artikel
Real-Madrid-Camp: Trainieren wie die Profis
Nächster Artikel
Spektakulärer Fund: Waffen und Munition im Tresor

Am Sonntag wieder zu Hause: Dr. Fritz und Karin Klaus-Witten.

Am Sonntag werden sie nach ihrer 30.000 Kilometer langen Weltreise gegen 16.30 Uhr auf dem Rathausplatz offiziell von Oberbürgermeister Klaus Mohrs empfangen.

Damit nicht genug: Klaus Mohrs ist selbst begeisterter Radfahrer und strampelt den beiden Globetrottern entgegen. „Er wird die Botschafter Wolfsburgs ab Neuhaus auf den letzten Kilometern begleiten“, sagt Florian Reupke, Sprecher der Stadt Wolfsburg. Das Ehepaar bestreitet dann seine letzte Etappe von Magdeburg nach Wolfsburg. Auf dem Rathausplatz empfängt sie der Oberbürgermeister dann offiziell. „Und wir überreichen dem Oberbürgermeister dann offiziell Grußworte“, berichtete Fritz Witten gestern der WAZ. Grußworte von Bürgermeistern aus Städten, die das Vorsfelder Ehepaar auf ihrer 18-monatigen Reise besucht hat.

Im März 2015 sind Fritz Witten und Karin Klaus-Witten in Vorsfelde aufgebrochen und zunächst die Donau entlang bis in die Türkei geradelt. Sie fuhren durch den Iran, durch Turkmenistan und Tadschikistan und Kasachstan. Sie flogen nach Nordindien und fuhren von dort über Länder wie Myanmar und Kambodscha weiter nach China, Südkorea nach Japan. Vor einigen Jahren unternahmen beide bereits Reisen in die USA (15.000 Kilometer) und von Wolfsburg bis nach Portugal (3500 Kilometer). Ihr Ziel haben die beiden Vorsfelder jetzt erreicht: einmal die Welt auf dem Fahrrad durchqueren.

Wer Infos und Bilder zur Weltreise genießen will, kann dies im Internet unter www.weltradeln.de tun. Dort ist der Routenverlauf dokumentiert. Bald kann man sie aber auch persönlich befragen...

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde
VWI-Treppenhauslauf in Wolfsburg

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr