Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Mit Mohrs reden: OB diskutiert mit Bürgern
Wolfsburg Vorsfelde Mit Mohrs reden: OB diskutiert mit Bürgern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 28.09.2014
Mit Mohrs reden: Der OB stand Bürger in der Hehlinger Mehrzweckhalle Rede und Antwort. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Im Rahmen seiner Ortsteile-Tour machte Mohrs jetzt in Hehlingen Station. Bevor ihm Fragen gestellt wurden, gab er eine kleinen statistischen Einblick in den Ortsteil: Der wächst tüchtig und durch die Baugebiete bleibt auch die Zahl der Kinder und Jugendlichen stabil. Zwei Baugebiete sollen jetzt noch kommen, weil die Stadt dringend Wohnraum benötige, so der OB; eins entsteht zwischen Hehlingen und Nordsteimke, ein weiteres, Hehlingen Ost, soll folgen. Wann sei noch offen.

Der Verkehr, der sich täglich durch den Ort schiebt, stört viele Hehlinger. Das sei unerträglich, klagen sie. Den Busverkehr auszubauen, sei der richtige Weg. „Das machen wir mit dem neuen Busfahrplan“, so Mohrs. Hehlingen bekomme ab Ende Oktober zwei Linien, die versetzt im Ein-Stunden-Takt fahren.

Die schon lange gewünschte Ortsumgehung wurde lange und intensiv diskutiert. Vor fünf Jahren fiel die Entscheidung für die Süd-Variante. Ob die angesichts der neuen Baugebiete gut sei, wollte ein Bürger wissen. „Sie war der Wunsch der Mehrheit“, sagte Monika Thomas.

Einen Kunstrasenplatz wünscht sich der Ort. Da musste der OB die Erwartungen dämpfen. Wegen des Haushaltsdefizits 2015 müsse die Stadt überlegen, ob sie in den nächsten beiden Jahren solche Plätze baut oder eine Pause einlegt. „Fest steht, dass wir aber weitermachen“, versprach Mohrs.

syt

Vorsfelde. Jetzt platzt Anwohnern der Brandenburger Straße endgültig der Kragen: „Der Zustand unseres Gehweges wird immer schlimmer, aber die Stadt tut nichts“, schimpft Anwohner Lars Arlt.

24.09.2014

Nordsteimke. 29 Junge Väter und 60 Kinder aus Nordsteimke besuchten jetzt das Südsee-Camp in Wietzendorf bei Celle. „Es war eine schöne Fahrt“, sagt Michael Arnold, Sprecher der Jungen Väter.

27.09.2014

Vorsfelde. Das ist eine stolze Summe: 11.235 Euro kamen beim Sponsorenlauf des Phoenix-Gymnasiums im Juli zusammen. Genug Geld, um wieder eine Regenauffanganlage für ein Dorf im kenianischen Dürregebiet zu finanzieren.

23.09.2014
Anzeige