Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Team Reislingen/Neuhaus ist mit Feuereifer dabei
Wolfsburg Vorsfelde Team Reislingen/Neuhaus ist mit Feuereifer dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 07.03.2018
Team Reislingen/Neuhaus: Die Teilnehmer treffen sich dienstags zum Laufen und sind mit Ehrgeiz dabei. Quelle: Britta Schulze
Reislingen

Nein, als Spaß sieht das Team Reislingen/Neuhaus seine Teilnahme an der WAZ-Aktion „Schritt für Schritt“ nicht an. Es mache zwar Spaß, sagt Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Friedrichs. „Aber wir nehmen ernst und haben den Ehrgeiz zu gewinnen.“ Am Dienstag traf sich die Gruppe zum Laufen.

Die Reislinger sind eines von 13 Teams, die bei „Schritt für Schritt“ mitmachen und täglich ihre tatsächlich gelaufenen Schritte zählen. Zum Beispiel Krista Jakobides: „Wenn ich bügele, bringe ich anschließend jedes Teil einzeln zum Schrank.“ Das erhöhe die Schrittzahl.

Training auch beim Bügeln

Auch Ursula Friedrichs hat den Schrittzähler am Arm schon verinnerlicht: „Wenn ich als ’Grüne Dame’ Besuche im Krankenhaus mache, nehme ich nicht mehr den Fahrstuhl – sondern nur noch die Treppe.“ Außerdem gehe sie zu Fuß in die Stadt – und mache so schon mal 7000 Schritte pro Weg.

Superaktiv ist Antje Roberts: Sie hatte bereits am Sonntag 22484 Schritte auf ihrem Schrittzähler: „Ich trainiere gerade für den Halbmarathon in Berlin. Ich war morgens im Hasselbachtal unterwegs und bin danach in die Stadt gegangen.“ Übrigens: Am Samstag sei zu Fuß zur VW-Arena gegangen und habe dort das Bundesliga-Spiel des VfL gegen Bayer Leverkusen live gesehen – „das hat sich wahrlich nicht gelohnt“, sagt die lachend. „Aber von der Schrittzahl natürlich schon.“ Es waren 3500.

Ortsbürgermeister Friedrichs ist stolz auf seine Truppe: „Sie ist sehr aktiv“, schwärmt er. „Außerdem trifft sie sich dienstags zum Laufen.“ Er findet die Aktion gut: Man habe Spaß, bewege sich und könne einen Preis gewinnen.

Von Carsten Bischof

Wilhelm Daehre hat am Samstag noch beim Wendschotter Frühjahrsputz geholfen, jetzt stellt er entsetzt fest: Am Sportplatz haben Unbekannte ihren Hausmüll skrupellos entsorgt.

09.03.2018

Der Stadtjugendfeuerwehrtag fand jetzt im Warmenauer Dorfgemeinschaftshaus statt. Dabei wurden engagierte Helfer ausgezeichnet und Stadtjugendfeuerwehrwart Markus Grese befördert.

08.03.2018