Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Milch angebrannt: Zwei Löschzüge rückten aus
Wolfsburg Vorsfelde Milch angebrannt: Zwei Löschzüge rückten aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 11.07.2016
Einsatz in Vorsfelde: Die Feuerwehr lüftete eine Wohnung, in der Milch auf dem Herd angebrannt war. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Vor Ort erwies sich die Situation glücklicherweise nicht als dramatisch: In einer Mietwohnung des Häuserblocks war Milch angebrannt, die Bewohner öffneten der Wehr sofort. Den Geruch versuchten die Vorsfelder Feuerwehrleute dann mit Hilfe eines elektrischen Lüfters aus dem Hausflur zu vertreiben.

Etwas Ungewöhnliches gab es aber doch: Die Einsatzleitstelle der Berufsfeuerwehr war von Kollegen aus Hannover alarmiert worden. Einsatzleiter Dirk Schütte erklärte: „Die Anwohnerin spricht nicht gut Deutsch und hatte bei ihrem Mann in Hannover angerufen. Der wiederum rief dort bei der Feuerwehr an.“ Bei der Übermittlung der Daten kam es dann wegen der Sprachschwierigkeiten fast wie bei dem Spiel „Stille Post“ aber zu einem Missverständnis: Die Wolfsburger rückten zur Wilhelm-Busch-Straße 4 aus, tatsächlich befand sich der Einsatzort in der Hausnummer 1.

„Als wir anrückten, stand die Frau, die den Geruch bemerkt hatte, aber schon auf der Straße und winkte uns heran“, so Schütte, der betonte: „Sie hat alles richtig gemacht.“ Von einem Fehlalarm sprechen die Feuerwehrleute in einem solchen Fall nicht. Vorsicht geht vor.

amü

Vorsfelde. Im Sommer ist für viele Leute Reisezeit - da stellen die Vorsfelder keine Ausnahme dar. Aber wohin geht‘s dieses Jahr? In die Ferne schweifen oder doch eher in der Nähe bleiben? Die WAZ fragte bei den Reisebüros nach.

11.07.2016

Vorsfelde. Der Kulturverein Hehlinger Roland lädt bereits zum vierten Mal zum Roland-Frühstück ein. Es findet am Sonntag, 17. Juli, um 10 Uhr auf dem Roland-Platz statt.

10.07.2016
Vorsfelde Wolfsburg-Reislingen - Dankeschön an gute Nachbarn

Wolfsburg. Gute Nachbarschaft erfordert das Engagement jedes Einzelnen. Dies langfristig zu fördern, möchte das Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen. Seine Mieter rief das Unternehmenerstmals dazu auf, engagierte Nachbarn im Rahmen eines Wettbewerbs zu nominieren.

08.07.2016
Anzeige