Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Malwettbewerb für Kinder der Wildzähnecke

Wendschott Malwettbewerb für Kinder der Wildzähnecke

Unter dem Motto „Mein neues Zuhause“ fordern Kleingärtner des Vereins „Am Morgenfelde“ Kinder aus dem Neubaugebiet „Wildzähnecke“ zum Malen auf. Die schönsten Bilder werden im Rahmen eines Willkommensfestes für alle Neu-Wendschotter prämiert.

Voriger Artikel
Neue Bushaltestellen für Wendschott: Ortsrat kritisiert Planung der Stadt
Nächster Artikel
Fußballschule von Real Madrid: 80 Kinder trainieren in Vorsfelde

Malwettbewerb: Der Vorstand des Kleingärtnervereins „Am Morgenfelde“ aus Wendschott ruft Kinder aus dem Neubaugebiet „Wildzähnecke“ zum Mitmachen auf.

Quelle: Andrea Müller-Kudelka

Wendschott. Die Wendschotter wollen, dass sich die Neubürger aus dem Gebiet Wildzähnecke bei ihnen wohl fühlen. Rund 3000 Einwohner hatte der Ort bisher, mehr als 1000 kommen nun hinzu – darunter voraussichtlich auch viele Kinder. Für diese organisiert der Kleingärtnerverein „Am Morgenfelde“ jetzt einen Malwettbewerb. Ausgestellt und prämiert werden sollen die Bilder beim Begrüßungsfest, das Wendschotter Vereine mit dem Ortsrat planen.

Das Thema des Malwettbewerbs ist: „Mein neues Zuhause“. „Das kann natürlich das Haus an sich oder das eigene Zimmer sein, als Motiv können die Kinder aber eigentlich alles wählen, was ihnen in Wendschott gefällt“, erläutert Wilfried Rißmann, Vorsitzender des Kleingärtnervereins. Es ist übrigens nicht der einzige in Wendschott: Seit 30 Jahren gibt es am anderen Ende des Dorfes noch den KGV „Brotgens Anger“, direkt daneben – jedoch auf Vorsfelder Gebiet – den 31 Jahre alten Verein „Bruchwische“.

Begrüßungsfest für Neu-Wendschotter

Vertreter aus allen Wendschotter Vereinen wollen sich am Begrüßungsfest für die Neubürger aus dem Wohngebiet Wildzähnecke beteiligen. Es findet am Sonntag, 13. August, ab 14 Uhr auf einer Freifläche Ecke Vor dem Teichdamme/Zur Wildzähnecke statt. Geplant ist das Aufstellen eines Zeltes und einer Hüpfburg, Tauziehen, Torwandschießen, eine Wassershow der Feuerwehr, ein Konzert des Fanfarenzugs und Planwagenfahrten. Außerdem gibt’s Schmalzkuchen, Eis und ein Kuchenbüffet. Info-Flyer werden bereits verteilt, den genauen Zeitplan zurren die Vereine und der Ortsrat aber erst bei ihrem Stammtisch am Donnerstag, 10. August, fest.

Ortsbürgermeister Siegfried Leu freut sich sehr über das Engagement aller Helfer und erklärt: „Beim 20jährigen Bestehen des Dorfvereins war niemand aus dem Gebiet Wildzähnecke dabei, aber dort wohnen schon fast 500 Menschen. Jetzt bringen wir ein Fest zu ihnen, bei dem sich alle Vereine vorstellen können.“ Auch die Broschüre für Neubürger wird dort erhältlich sein.

Der Kleingärtnerverein „Am Morgenfelde“ besteht 2018 seit 35 Jahren. Die 51 Gärten sind alle verpachtet. „Unsere Mitglieder kommen aus dem gesamten Stadtgebiet und seit kurzem haben wir auch Pächter aus Weyhausen – sie wollten gern nahe bei Kindern und Enkeln sein, die in Wendschott gebaut haben“, erzählen Rißmann und sein Stellvertreter Ralf Kuhwald.

Die zweite Schriftführerin Angelika Wettin zeigt, wo die Kinder ihre Bilder einwerfen können: Der Postkasten hängt am Holzschuppen neben dem Parkplatz an der Alten Schulstraße, den eine hohe Hecke allerdings verdeckt. Der Zugang befindet sich schräg gegenüber des Feuerwehrhauses. Einsendeschluss ist am 9. August um 18 Uhr.

Von Andrea Müller-Kudelka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde