Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Mängel am Gymnasium: Rektor platzt der Kragen

Wolfsburg-Vorsfelde Mängel am Gymnasium: Rektor platzt der Kragen

Vorsfelde. Am Phoenix-Gymnasium muss das Fach Darstellendes Spiel wegen Platzmangel auf dem Flur unterrichtet werden (WAZ berichtete), für Schulleiter Wolfgang Preuk brachte „dieser Tropfen das Fass zum Überlaufen“. An der Schule gebe es zahlreiche Miss-Stände, die der Stadt und der Schulmodernisierungs-Gesellschaft WSM teils seit Jahren bekannt seien: „Aber es passiert einfach nichts.“

Voriger Artikel
Weihnachtsmarkt soll wieder stattfinden
Nächster Artikel
Mohrs verteidigt das große Baugebiet

Ein Flur als provisorischer Klassenraum, ein durchlöchertes Dach, saure Schüler ohne Theater-Raum: Alltag am Phoenix-Gymnasium.

Quelle: Bisch / Hermstein

Über Jahre versuche man, die Miss-Stände mit Hilfe der Stadt abzustellen, angesichts des erneuten Ärgers sei für ihn „jetzt aber Schluss“. Hier ein Auszug aus der Mängelliste, die Wolfgang Preuk jederzeit erweitern könnte:

 Das Schulzentrum sei von Beginn an zu klein geplant worden, weil die Stadt sich bei den erwarteten Schülerzahlen schlicht verrechnet habe Folge: Sechs Klassen werden in drei Containern auf dem Hof unterrichtet.

Auch die Mensa sei viel zu klein dimensioniert. Folge: Schüler bekämen „Essen to Go“ auf Plastikgeschirr, das sie aber nirgendwo im Sitzen zu sich nehmen könnten. Zu diesem Zweck sollten die breiten Flure mit Sitzgruppen für 30.000 Euro versehen werden – „von dieser Zusage will die Stadt nichts mehr wissen.“

Ebenfalls zugesagt seien seit drei Jahren Vorhänge für 20 Klassenräume im F-Trakt, weil die Sonne direkt hinein blende, sei das Arbeiten mit Beamern oder Projektoren unmöglich. Preuk: „Jetzt teilte mir die Stadt mit, wir sollten uns zwischen Vorhängen oder Sitzmöbeln für die Flure entscheiden“ – für ihn die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Preuk: „Hier geht es um ein paar zehntausend Euro“, angesichts von zig Millionen Euro für die Neue Schule und die Ausgaben für Sanierung und Neubau anderer Wolfsburger Schulen für ihn „ein Hohn“.

Phoenix-Gymnasium: Ganz viele Probleme

Bei vielen baulichen Problemen am Phoenix-Gymnasium sieht Schulleiter Wolfgang Preuk die Stadt in der Pflicht. Weitere Punkte der (unvollständigen) Mängelliste in Stichworten:

In den Sporthallen seien Sanitäreinrichtungen, Elektrik und Böden in „ausgesprochen miesem“ Zustand – man warte auf ein Gutachten, ob eine Sanierung überhaupt noch möglich sei.

Für einen Schulversuch mit Tablets sollte bis November 2014 W-LAN eingerichtet werden – es existiere bis heute nicht.

Das Schulzentrum sei von Anfang an zu klein dimensioniert, das Abitur nach 13 Jahren und die Erweiterung des Einzugsbereichs in den Kreis Gifhorn würden die Raumnot verschärfen. Für einen versprochenen Neubau mit zehn Unterrichtsräumen gebe es noch nicht einmal einen Standort.

Auch die Unterrichtung des „Darstellenden Spiels“ auf dem Flur sei Ausdruck der akuten Raumnot. Der bisherige Klassenraum musste dem Selbstlernzentrum zugeschlagen werden, da dies ebenfalls aus allen Nähten platzte.

Das Phoenix-Gymnasium in Vorsfelde – Baustellen, wohin man schaut...

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg-Vorsfelde
Zum Proben bleibt oft nur der Flur: Seit am Phoenix-Gymnasium ein Fachraum zur Bücherei umfunktioniert wurde, gibt es für das Fach Darstellendes Spiel keinen Raum mehr.

Vorsfelde. Mathematik-Unterricht auf dem Flur? Deutsch-Unterricht auf dem Fußboden? Undenkbar. Andere Regeln gelten offenbar für das Schulfach Darstellendes Spiel, zumindest am Vorsfelder Phoenix-Gymnasium. Seit der Fachraum zur Bücherei wurde, findet der Unterricht immer dort statt, wo gerade Platz ist.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang