Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
MTV ist gut für die Zukunft aufgestellt

Wolfsburg-Vorsfelde MTV ist gut für die Zukunft aufgestellt

Vorsfelde. Der MTV Vorsfelde ist jetzt für die Zukunft gut aufgestellt. Eine Änderung der Satzung macht es möglich, dass der 5330 Mitglieder starke Verein ab 1. Januar 2017 auch hauptamtlich geführt werden kann. Dieser Satzungsänderung stimmten die 141 Delegierten bei der Hauptversammlung am Freitag zu.

Voriger Artikel
2000 Gäste sehen Plattdeutsch-Theater
Nächster Artikel
Wieder Osterfeuer in Vorsfelde

Der MTV-Vorstand: Die Führung ist von den Delegierten geschlossen bestätigt worden.

Quelle: Britta Schulze

Noch wird der MTV ehrenamtlich geleitet. „Aber wir müssen uns für die Zukunft absichern“, sagt Geschäftsführer Lutz Hilsberg. Der aktuelle Vorstand genießt offenbar großes Vertrauen, denn er ist am Freitag komplett wiedergewählt worden bis auf Carolin Wöhler, die auf eigenem Wunsch zurücktrat. Neben Vorsitzenden Werner Reimer haben bis zum 1. Januar 2017 Rainer Leder, Fabian, Vandrey, Nils Diesner, Michael Michalzik, Stefan Klüber, Sigmund Reitz und Lutz Hilsberg die Fäden in der Hand.

Erfreulich: Der MTV ist seit Jahresbeginn schuldenfrei. Der Verein hatte in der Vergangenheit wegen seiner zahlreichen Bautätigkeiten mehr als eine Million Euro Schulden aufnehmen müssen. Auch sportlich ist der Verein auf Erfolgskurs: Jujutsu, Faustball und Handball wird in oberen Ligen gespielt. Modern ist der MTV auch: Ab sofort gibt es eine eigene App fürs Handy.

Außerdem ehrte der Verein seine ehrenamtlichen Sparteleiter: Daniela Kluge (Ballett), Karen Danckert (Turnen), Britta Reimer (Schwimmen) sowie Vereinsratsvorsitzende Regine Rachow erhielten kleine Präsente vom Vorstand für ihre langjährigen Einsatz im Verein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg