Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Lions: Adventskalender und ein Schulprojekt

Vorsfelde Lions: Adventskalender und ein Schulprojekt

Vorsfelde. Die Vorsfelder Lions geben wieder Gas für Bedürftige: Sie haben einen Adventskalender mit täglicher Gewinnchance herausgegeben und finanzieren ein großes Projekt am Vorsfelder Phoenix-Gymnasium.

Voriger Artikel
Frühstücksgäste bei Feuerwehr
Nächster Artikel
83-Jähriger Opfer eines Trickbetrügers

Engagiert: Axel Wagener (l.) und Axel Alt stellen den neuen Adventskalender und das Projekt „Schule ohne Rassismus“ vor.

Quelle: Foto: Manfred Hensel

1500 Exemplare ließen die Lions vom Adventskalender drucken - viele sind bereits verkauft. Das Titelbild - das verschneite Propsteigebäude von Vorsfelde - hat ein Litauer Lion gemalt: Romanas Borisavos. Ein Kalender kostet fünf Euro und ist gleichzeitig ein Los: „Vom 1. bis 24. Dezember verlosen wir täglich drei Preise“, berichtet Lions-Sprecher Axel Wagener. Am 6. und 24. Dezember sind es nur zwei Preise - „dafür aber große“, so Wagener. Der Erlös aus dem Kalenderverkauf fließt wieder den beiden Kirchen zu: „Die verteilen das Geld an Bedürftige“, erklärt Axel Alt, ebenfalls Mitglied der Vorsfelder Lions. Die Lions verkaufen Kalender am Samstag, 17. November, von 10 bis 12 Uhr am Drömling-Center - es gibt sie auch in der Vorsfelder Buchhandlung Sopper.

  • Außerdem unterstützen sie das Projekt „Schule ohne Rassismus“ am Vorsfelder Gymnasium: Am 19. und 21. Dezember fahren sie mit 163 Zehntklässlern und künftigen Abiturienten ins frühere KZ Bergen-Belsen. „Die Schüler beschäftigen sich im Unterricht mit dem Nationalsozialismus“, berichtet Axel Wagener. Kosten der Aktion: rund 2500 Euro.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel