Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Leukämiehilfe feiert 25-jähriges Bestehen

Wolfsburg-Reislingen Leukämiehilfe feiert 25-jähriges Bestehen

Reislingen. Einer der aktivsten Vereine Wolfsburgs feiert Jubiläum: Der Freundeskreis Leukämiehilfe Reislingen wird am Sonntag, 3. April, 25 Jahre alt. Im Rahmen eines Sektempfangs im Bürgerzentrum Reislingen-Südwest (ab 11 Uhr) blickt der Vorstand gemeinsam mit Gästen und Mitgliedern auf eine bewegte Zeit zurück. Und bewegt hat der Freundeskreis so einiges.

Voriger Artikel
100 Kinder entzünden das Osterfeuer
Nächster Artikel
Minigolf-Anlage öffnet wieder

Freundeskreis Leukämiehilfe Reislingen: Die Mitglieder sammeln seit 25 Jahren Spenden für Krebskranke (im Bild) und organisieren Events wie die Bötzlelolympiade.

Quelle: privat

Ganz am Anfang stand die Leukämieerkrankung einer Freundin Ende der 80er Jahre. „Noch während ihrer Krankheit hat sie begonnen, Spenden für die Krebsforschung zu sammeln“, berichtet Claudia Mohs, Pressewartin und Gründungsmitglied des Freundeskreises. Das Geld stellte die Kranke der Medizinischen Hochschule Hannover zur Verfügung, in der die Wolfsburgerin behandelt wurde und später auch starb. „Das hat uns so bewegt, dass wir ihr Engagement fortführen wollten“, sagt Mohs.

Ende der 80er Jahre bestand der Freundeskreis aus fünf Freundinnen, die selbst gemachten Kuchen verkauften und Basare organisierten. 1991 wollten die Frauen gemeinsam mit der Gaststätte Wilhein auf der Hauptstraße ein Straßenfest veranstalten - „wir brauchten einen Veranstalter. Also haben wir am 3. April 1991 den Freundeskreis Leukämiehilfe Reislingen gegründet“, so Mohs. Die 16 Gründungsmitglieder verewigten sich im selbst gestalteten Logo: ein Kreis mit 16 stilisierten Menschen.

Das Straßenfest war ein Riesenerfolg. Allein an der Polonaise fürs Guiness Buch der Rekorde nahmen 1091 Besucher teil. Der Freundeskreis sammelte nicht nur Spenden, sondern schweißte auch die örtlichen Vereine zusammen. Damit nicht genug: Die Mitglieder organisierten Mottopartys (Jeans-Fete, Magische Nacht) und Basare, Oster- und Handwerkermärkte. Sie riefen zur Bötzelolympiade auf und etablierten das Aufstellen des Weihnachtsbaumes. Im Sommer luden sie zum ersten Weinfest auf den alten Schulhof ein „Ein voller Erfolg“, freut sich Claudia Mohs. „Das wiederholen wir.“

In den vergangenen 25 Jahren kamen über 200.000 Euro zusammen. Das Geld floss in die Krebsstationen der MHH und des Wolfsburger Klinikums. Mal wurden Fernseher und Hörbücher angeschafft, mal Ergometer und medizinische Geräte. Je nachdem, was benötigt werde, so Mohs: „Wir besprechen alles mit Ärzten, Pflegepersonal und Patienten.“

bis

Vorbildlich

ein Kommentar von Carsten Bischof

Jetzt, allerspätestens jetzt, nach 25 Jahren, ist es Zeit, dem Freundeskreis Leukämiehilfe Reislingen einmal danke zu sagen.

Danke dafür, dass die rund 200 Mitglieder in den zweieinhalb Jahrzehnten über 200.000 Euro an Spenden für krebskranke Menschen gesammelt und verteilt haben.

Danke dafür, dass der Freundeskreis diesen ernsten Hintergrund immer wieder mit sehr viel Spaß verbunden hat – beim Reislinger Straßenfest, bei der Bötzelolympiade, bei witzigen Mottopartys, beim Aufstellen des Weihnachtsbaums und jüngst beim Weinfest.

Und danke dafür, dass sie weitermachen wollen mit Spenden und Spaß.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände