Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde „Leuchtende Gassen“ und ein langer Samstag
Wolfsburg Vorsfelde „Leuchtende Gassen“ und ein langer Samstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 05.12.2014
Aktion leuchtende Gassen: Der Auftakt war eher verhalten, weitere Aktionen in er Innenstadt sollen folgen. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Pünktlich um 16.30 Uhr wurde es gestern gemütlich in der Innenstadt: Geschäftsleute und Hausbesitzer hatten Gassen und Eingänge mit beleuchteten Weihnachtsbäumchen und Laternen geschmückt, Hohls richtete eine kuschelige Sitzecke zwischen Tannen ein. Kosta Kavazis (Kupferkanne) bot Glühwein an, Jovi Davidovic (Hackepeter) stellte dutzende Teelichter auf, schmückte den Ütschenpaul und lud zu Punsch und Weihnachtsmusik ein.

Viele Besucher fanden‘s gemütlich: „Eine schöne Idee“, fand etwa Christian Cauers. Thomas Sopper war trotzdem enttäuscht: „Es hätten ruhig noch mehr Geschäftsleute mitmachen können.“ Für Frank Becker war‘s eine gelungene Premiere: „Ich hoffe, dass die Aktion wiederholt wird.“ Wird sie, versprach Organisatorin Sandra Straube: „Vielleicht bieten wir mal eine Lichtinstallation oder kleine Konzerte in den Gassen an. Fürs erste Mal bin ich auf jeden Fall zufrieden.“

Auch heute gibt es weihnachtliche Aktionen in der Innenstadt: Goldbäcker Claus Schulze gestaltet mit Kindern eine Weihnachtsbäckerei, bei Hohls ist um 14 Uhr die Puppenbühne Noldin zu Gast. Die Ernährungsberatung Becker lädt von 10 bis 13 Uhr zum Kinderschminken ein, das Reisebüro Briotours bietet Verlosungen an. Vorsfelde-live-Vize Christian Kluge: „Das wird ein schöner zweiter Adventssamstag.“

bis

Vorsfelde. Erst baut die Stadt ihr Kinder- und Familienzentrum an der Carl-Grete-Straße in Vorsfelde zu Ende, danach folgt der Neubau der St.-Petrus-Kita im Heidgarten. Das dortige Kita-Team bereitet sich schon jetzt auf die „neuen Herausforderungen und Möglichkeiten“ vor, sagt Geschäftsführer und Pfarrer Jörg Schubert. Er arbeitet dabei mit den Unternehmensberatern von Erlkönig im Heinenkamp zusammen - sie beraten die ehrenamtlich.

05.12.2014

Vorsfelde. Ist er nun gut oder ist er schlecht für Vorsfelde, der neue Busfahrplan der WVG? „Schlecht“, sagt Ortsbürgermeister Günter Lach. „Gut“, entgegnet Bärbel Müller. Beide haben gute Argumente auf ihrer Seite. Und beide haben den Buswendeplatz am Vorsfelder Schulzentrum im Visier.

04.12.2014

Bei einem Unfall am Morgen auf der Kreuzung Neuhäuser Straße Ecke Am Bahnhof im Stadtteil Vorsfelde wurde eine 43 Jahre alte Toyota-Fahrerin aus Braunschweig leicht verletzt.

04.12.2014
Anzeige