Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Kyffhäuser laden zum Schweinepreisschießen ein
Wolfsburg Vorsfelde Kyffhäuser laden zum Schweinepreisschießen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 23.02.2015
Wettbewerb: Die Vorsfelder Kyffhäuser laden zum 34. Schweinepreisschießen ein. Start ist am Dienstag. Quelle: Photowerk (bs/Archiv)
Anzeige

An die Anfänge des Wettbewerbs kann sich Lach gut erinnern: „Wir haben damals unseren Schießstand umgebaut. 1982, kurz nach der Eröffnung, fand das erste Preisschießen statt.“ Im Gegensatz zu den meisten anderen Veranstaltern, die mit Luftgewehr schießen lassen, setzten die Vorsfelder Kyffhäuser von Anfang an auf Kleinkalibergewehre. „Das macht unser Schießen einmalig“, so Lach.

Teilnehmen kann jeder, die Kyffhäuser stellen Gewehre zur Verfügung. „Eigene Waffen sind aber zugelassen“, betont Lach. Geschossen wird stehend aufgelegt. Die beide besten Teiler eines Schützen werden gewertet, der niedrigste Teiler gewinnt. Die Preisverleihung steigt am Sonntag, 15. März, um 10 Uhr im „Goldenen Stern“ - im Rahmen eines Schlachtefrühstücks für alle Teilnehmer.

Geschossen werden kann am dienstags (24. Februar sowie 3. und 10. März) und freitags (27. Februar sowie 6. und 13. März) jeweils von 18 bis 21 Uhr, samstags (28. Februar und 7. März) von 15 bis 18 Uhr sowie sonntags (1. und 8. März) von 10 bis 12 Uhr.

bis

Vorsfelde. Die DLRG-Ortsgruppe Vorsfelde wird in diesem Jahr 50 Jahre alt! Für die WAZ blickt Vorsitzender Wilfried Sukopp in die Zeit der Gründung zurück:

19.02.2015

Vorsfelde. Der Heimatverein Vorsfelde hat während seiner Jahreshauptversammlung verdiente Mitglieder geehrt. Außerdem stellte er Termine und Themen für 2015 vor.

19.02.2015

Vorsfelde. Fünf Trickdiebe haben Mittwochmittag einen Kioskbetreiber in der Langen Straße in Vorsfelde um seine Kasse gebracht. Zwei Täter verwickelten den 50-Jährigen in ein Gespräch, die anderen schnappten sich die Geldkassette. Sie entkamen mit mehreren hundert Euro.

19.02.2015
Anzeige