Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Kyffhäuser: 400 Gäste beim Katerfrühstück

Wolfsburg-Vorsfelde Kyffhäuser: 400 Gäste beim Katerfrühstück

Vorsfelde. Das war ein schöner Abschluss des Vorsfelder Kyffhäuserfestes: 400 Gäste strömten gestern zum Katerfrühstück. Darunter die Geschäftsfrau und Schwester von Kalli Hohls – Helga Gatys feierte ihren 83. Geburtstag. Es gab Blumen von Kyffhäuser-Chef Günter Lach und Riesenbeifall.

Voriger Artikel
Vorsfelder Fußballer (9) läuft mit Barcelona auf
Nächster Artikel
Tiefe Risse in Sportheimwänden

Katerfrühstück: 400 Besucher freuten sich über rustikale Hausmannskost.

Quelle: Fotos (2): Bischof

Blumen gab es auch für Lachs Lebensgefährtin und Festwirtin Elke Voss: „Für sie ist es das letzte Kyffhäuserfest gewesen“, betonte Lach. Sie habe ihren Festzeltbetrieb verkauft. Den Vorsfelder Partys bleibt sie dennoch erhalten: „Meine Imbisswagen behalte ich.“ So steht sie am 12./13. August auf dem Eberfest.

Einen denkwürdigen Auftritt hatte Urgestein Alfred Ristau: Der 90-jährige Ortschronist spendete den Kyffhäusern 250 Euro – „das hängt wohl mit der jüngsten Rentenerhöhung zusammen“, scherzte Lach. Geschäftsmann Günter Rippel spendierte 1000 Euro: „Die Spendenbereitschaft von Privatleuten und Gewerbetreibenden aus Vorsfelde ist enorm“, dankte Lach den Spendern. Überhaupt war Lach mit dem Kyffhäuserfest zufrieden: „Allerdings denken wir darüber nach, künftig nach den Sommerferien zu feiern – vielleicht als Oktoberfest.“

Gewinnerin des Motorrollers ist Ines Zimolong, Inhaberin der „Alten Mühle“. Vier Fahrräder wurden noch nicht abgeholt – gewonnen haben die Losnummern 560, 1464, 1514 und 1871. Infos im Kyffhäuser-Schießheim.

amü/bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr